Zwei Bergmessen auf der Kampenwand

In jahrzehntelanger Tradition findet alljährlich am letzten Sonntag im August eine Gedenkfeier für die Gefallenen und Vermissten des Chiemgaus auf der Kampenwand statt. Am 28. August mit den Veteranen und am 4. September von der KAB. So veranstaltet dieses Jahr am 28. August um.10.30 Uhr die Gemeinde Obing gemeinsam mit den Veteranenvereinen der Region den feierlichen Berggottesdienst. In Erinnerung an die Kriegsopfer wird die Messe unterhalb des als Mahnmal errichteten Gipfelkreuzes an der Kapelle neben der Steinlingalm abgehalten. Neben der traumhaften Kulisse machen auch die über 400 Mitwirkenden, wie Fahnenabordnungen, Gebirgsschützen und Musiker die Gedenkfeier zu einem ganz besonderen und außergewöhnlichen Ereignis. Herzlich dazu eingeladen sind alle, die die beeindruckende Feierlichkeit unter freiem Himmel inmitten der herrlichen Bergwelt miterleben möchten. Nur bei sehr schlechtem Wetter wird die Messe in die Pfarrkirche Aschau verlegt. An diesem Tag fährt die Kampenwandseilbahn bereits ab 7.00 Uhr morgens, bis 9.30 Uhr gibt es anlässlich der Messe vergünstigte Tarife.

Bereits am darauffolgenden Sonntag, dem 4. September, findet die nächste Bergmesse in der Naturarena der Kampenwand statt. Sie wird von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung ausgerichtet und es sind ebenfalls alle Gläubigen herzlich dazu eingeladen. Beginn der musikalisch feierlich umrahmten Messe ist um 11 Uhr am Andachtskreuz.

Fotos: Kampenwandbahn – Eindrücke von der Bergmesse mit Chiemsee-Blick

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg