WSV-Ehrenurkunde für Vroni Staber

Heimatverein würdigt herausragende sportliche Leistungen. Die Samerberger alpine Skirennläuferin Veronika Staber ist von ihrem Heimatverein mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet worden. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Wintersportvereins (WSV) Samerberg würdigte 1. Vorstand Josef Huber die herausragenden Leistungen der Skisportlerin, die vor kurzem ihre Renn-Karriere beendet hatte. Als Schülertrainerin stieg sie anschließend sofort in die Nachwuchsarbeit beim WSV ein.Vroni Staber (27) prägte als Spitzensportlerin über viele Jahre hinweg die Geschichte der Skiabteilung des WSV Samerberg. Nach sehr erfolgreichen Jahren im Juniorinnenbereich, schaffte sie als Erwachsene schnell den Sprung in den Europa- und Weltcup und etablierte sich somit in der Weltspitze. Besonders hervorzuheben sind ihre drei errungenen Titel bei Deutschen Meisterschaften, sowie die Teilnahme bei der Heim-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen. Darüber hinaus wurde Veronika Staber im Herbst 2011 zur Sportlerin des Jahres im Landkreis Rosenheim ausgezeichnet.

WSV Vorstand Josef Huber würdigte in seiner Laudatio die sympathische Samerbergerin: „Nach Abschluss Deiner aktiven Karriere, die leider auch von vielen Rückschlägen begleitet war, möchten wir Dir für die vielen schönen Momente danken, die Du uns beschert hast und gratulieren sehr herzlich zu Deiner beeindruckenden sportlichen Laufbahn. Du hast unseren Verein stets in bestmöglicher Manier bis über die Grenzen hinaus vertreten und warst ein hervorragender Repräsentant für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim WSV Samerberg.“

Bürgermeister Georg Huber ergänzte: „Der Samerberg ist stolz, eine solch erfolgreiche und sympathische Sportlerin zu haben. Dein Herz gehört dem WSV.“

Bild: WSV-Vorstand Josef Huber überreichte Vroni Staber die WSV-Ehrenurkunde.

Rainer Nitzsche

Nachrichten