Vergnügliche Mundartpflege im Priener Heimatmuseum

Immer mehr Zuspruch bekommen die Hoagascht-Abende im Priener Heimatmuseum von den Priener Verserlschreibern. Dreimal im Jahr laden die Mundartdichter Heidemarie Huber, Helga Kohn, Lothar Rechberger, Sepp Obermüller und Ernst Reiter zu einem unterhaltsamen Abend ein, um sich an zum Teil ganz neu geschaffenen Texten sowie an heiteren und auch besinnlichen Texten zu erfreuen.

Zu Beginn hieß Museumsleiter Karl J. Aß die Mundartfreunde in der guten Stube sowie –aus Platzgründen- auch auf dem Flur willkommen. Dabei erinnerte Aß daran, dass das Heimatmuseum im Vorjahr seinen 100. Geburtstag feiern konnte. „Heuer sind es 50 Jahre, dass das Museum in diesem Mayer-Paul-Anwesen zu Hause ist“, so Karl Aß, der zugleich darauf hinwies, dass die Lesungen in bayerischer Mundart schon von den vormaligen Museumsleitern Werner Collmann und Peter Donauer eingeführt und gepflegt wurden. „Damit ist das Heimatmuseum eine lebendige Einrichtung“ – freute sich der Museumsleiter. Die Lesungen – unter anderem mit herbstlichen Themen- wurden volksmusikalisch in bewährter Weise von Rupert Schauer aus Bernau und Hannes Fischer aus Frasdorf gewürzt.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Verserlschreiber-Abend im Priener Heimatmuseum

Saisonschluss heimatMuseum am Sonntag, 26.10. von 14-17 Uhr
An diesem Tag freier Eintritt. Museumguides stehen zur Verfügung. Von 14:30 bis 16:30 Uhr „Alpenländische Stubnmusi“,
von 14:30 bis 15:30 Uhr Filmvorführung: Marianne Lüdicke (1919-2012) im Gespräch mit Renate M. Mayer, ein Film von Maximilian Schmetterer, Dauer ca. 20 Minuten. Bücherflohmarkt, Kataloge, Postkarten und Kunstdrucke zu Sonderpreisen erhältlich. Das Museum ist anschließend bis 28.11. geschlossen.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg