Vereinspreisplatteln in Atzing – Ergebnisse und weitere Bilder

Im voll besetzten Vereinshaus hielt der Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing mit über 50 teilnehmenden Dirndl und Buam sein diesjähriges Vereinspreisplatteln mit Dirndldrahn ab. Siegerin bei den aktiven Dirndl wurde Marlene Rauch aus Mupferting, bei den aktiven Buam gewann Vorplattler Peter Hötzelsperger aus Stetten. Die musikalische Gestaltung übernahm eine „Preisplattler-Musi“ unter der Leitung von Marlies Huber aus Wildenwart.

Dank der Vorzüge eines eigenen Vereinshauses und eines neuen Bodenbelages im Jugendraum, der damit zusätzlich für Plattlerproben verwendet werden kann, konnten die Kinder, Jugendlichen und Aktiven sich gut auf das Preisplatteln vorbereiten. In vielen Proben erlernten sie nicht nur gemeinschaftliche Plattler- und Tanzauftritte, sie konnten sich auch individuell auf ihren Einzel-Auftritt vorbereiten. Für die Bewertung der Leistungen beim Platteln und Drahn sorgten als Preisrichter Thomas Stoib aus Wildenwart, Christian Lechner aus Höhenmoos, Peter Thaurer junior aus Prien und Christian Freund aus Atzing. Zum Teil musste aufgrund der Berechnungen des Auswertungsbüros unter der Leitung von Marille Wallner und wegen gleicher Punktzahlen „gerittert“ werden. Letztlich gab es folgende Ergebnisse: Buam 1: Wiggerl Attenberger vor Andreas Schlosser und Jaki Attenberger. Buam II : Sebastian Jell vor Simon Knauß und Julian Fischer. Buam III: 1. Michael Schlosser (er bekam den von Hufeisenvereins-Vorstand Peter Freund gestifteten Wanderpokal). Dirndl I: (insgesamt 17 Anmeldungen): Leonie Muschalla vor Luna Knauß und Kathrin Jell. Dirndl II: Franziska Schlosser vor Elisabeth Huber. Dirndl III: Antonia Baumert vor Magdalena Stein und Anna Lena Jell. Aktive Buam: Peter Hötzelsperger vor Florian Hamberger und Andreas Rauch. Aktive Dirndl: Marlene Rauch vor Regina Rauch und Anna Boggusch. Altersklasse: Hans Rauch vor Michael Schlosser und Konrad Huber. Zudem gab es ein Gruppenplatteln, dabei setzte sich das Quartett der „Ober“ vor „König“, „Sau“ und „Unter“ (Jugend) durch. Bei der Preisverteilung bedankte sich die Vorstandschaft beim Jugendleiterteam, bei den Vorplattlern, bei den Eltern und bei den Vereinsspielern für das ganzjährige und gute Zusammenwirken. Nach der Preisverteilung gab es noch ein gemütliches Beisammensein, zu dem die „Preisplattler-Musi“ auch noch aufspielte. Mit den beim Vereinspreisplatteln gezeigten Leistungen sind die Atzinger Trachtler für das Sechs-Vereine-Preis-Platteln am Sonntag, 5. Juli in Frasdorf sowie für das Gaupreisplatteln im Rahmen des Gautrachtenfestes in Prien wohl vorbereitet. Die nächste eigene Veranstaltung des GTEV Atzing ist am Freitag, 10. Juli das erste Waldfest im Buchenwald von Munzing, erstmals mit der Bundesmusikkapelle Ebbs aus Tirol, der Aufbau hierfür ist für alle freiwilligen Helfer und Mitglieder am Montag, 6. Juli (Treffpunkt um 18 Uhr am Vereinsstadel).

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Vereinspreisplatteln in Atzing

Nähere Informationen: www.trachtenverein-atzing.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg