Über 7.500 eingereichte Werke bei VR-Bank-Wettbewerb – Bundespreisträger aus Inzell

Mit „IMMER MOBIL, IMMER ONLINE: Was bewegt Dich?“ rief die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG zu einem Malwettbewerb auf. Aus 430 Schulklassen und aus 53 Schulen im Landkreis Rosenheim wurden mehr als 7.500 Bilder eingereicht. Die Aufgabenstellungen lauteten für die Klassen 1 bis 4 „Unterwegs in Deiner Welt“, für die Klassen 5 bis 9 „Achtung, fertig, mobil“ und für die Klassen 10 bis 12 „Unterwegs in die Zukunft“.An den einzelnen Schulen wurden bereits die ersten drei Ortssieger von einer Orstsjury (Kunstlehrer, Künstler und kunstinteressierte Persönlichkeiten) ermittelt. Für die Ortssieger und deren Eltern gab es nunmehr in der VR-Bank Hauptgeschäftsstelle in Prien eine eigene Sonder-Ausstellung, zu der Geschäftsführer Peter Holzner eingeladen hatte. Fast 200 Personen folgten der Einladung, so dass sich in den Bankräumen allerhand bei der Vernissage rührte, zumal auch Lehrkräfte, Rektoren und weitere Ehrengäste zugegen waren. Die Marktgemeinde Prien vertrat Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas, für die Gemeinde Breitbrunn war Erster Bürgermeister Anton Baumgartner zugegen. Schulische Ehrengäste waren Marianne Kelnberger von der Grundschule Söchtenau und Michaela Eibl von der Annette-Thoma-Grundschule Riedering. Wie Peter Holzner in seinen Ausführungen erläuterte, gibt es diesen Mal- und Nachwuchswettbewerb bereits seit 45 Jahren. Die heuer eingereichten Bilder würden –wenn man sie aneinanderlegt – eine Länge von 700 Autos oder drei Kilometern haben. Nach den örtlichen und regionalen Sieger-Ermittlungen geht es weiter auf Landes- und Bundesebene, mit über 1,5 Millionen Beiträgen gilt der Wettbewerb „IMMER MOBIL, IMMER ONLINE: Was bewegt Dich?“ (mit Reporter, Moderator und Wetterforscher Willi Weitzel als Schirmherrn) als weltweit größter Wettbewerb seiner Art, was auch im Guiness-Buch der Rekorde festgehalten worden ist. Für alle Ortssieger gab es bereits verschiedene Anerkennungspreise wie zum Beispiel Kinokarten. Knapp 15.000 Euro wurden von der VR Bank Rosenheim-Chiemsee an Schulen im Sinne des Kreativ-Wettbewerbs verteilt. Besonders stolz zeigte sich Laudator Peter Holzner, dass eine Filmgruppe aus Inzell mit dem Kurzfilm „Important Meeting“ Bundessieger wurde (Film kann angeschaut werden auf www.jugendcreativ.de). Zu der Film-Arbeitsgruppe gehörten Katharina Rabiser, Simon Kirmse, Luis Keilhofer, Luca Stengel, Simon Voelske, Florian Daxenberger und Hubert Höck. Simon Krimse als deren Sprecher erläuterte kurz das Gemeinschaftswerk, in dem aufgezeigt wird, wie das Fahren zur Arbeit in 20 Jahren ausschauen könnte. Als Preis für die Bundessieger aus Inzell gab es einen einwöchigen Kreativ-Urlaub bei Flensburg sowie Einkaufsgutscheine von Media-Markt und Saturn. Abschließend gab es für die jungen Künstler und ihre Begleiter noch eine Stärkung im Innenhof.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Eröffnung in Prien, die Sonder-Ausstellung in der VR-Bank-Hauptgeschäftsstelle ist während der gewohnten Öffnungszeiten zu besichtigen.

Nähere Informationen: www.vb-rb.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg