Transport einer interessanten Moor-(L)-Eiche in Söchtenau

Recht spektakulär und aufwendig war der Transport einer Moor-Eiche, die im Vorjahr auf dem Capitol-Grundstück in Rosenheim gefunden wurde. Ursprünglich war gedacht, das imposante Eichenholz von einem Künstler bearbeiten zu lassen und so wurde sie dem Künstler Rudi Endriss in Söchtenau zur Verfügung gestellt.

Endriss entschied sich jedoch, die Eiche nicht zu bearbeiten, sondern sie als Natur-Wunder und als Natur-Kunstwerk im Gewerbepark von Söchtenau aufzustellen. Die Kosten für die Transport- und Aufstellungs-Aktion inklusive von Gutachten in Höhe von ca. 5.000 Euro hat der Künstler Rudi Endriss übernommen. Das Alter von subfussilen Eichen liegt zwischen 600 und 8.500 Jahren.

Fotos: Rainer Nitzsche – Eindrücke vom Transport der Moor-Eiche in Söchtenau

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg