Trachtler sorgten für Abwechslung

Der Bayerische Trachtenverband präsentierte sich auf der Neuen Messe in Rosenheim mit einem 18 Meter langen Stand sowie täglichem Programm auf der Bühne.

In der Inntalhalle – Versorgung der Standbetreuer mit Getränken dankenswerterweise vom Auerbräu – zeigten Gruppen aus dem Gauverband I, dem Oberlandler Gau, dem Inngau sowie vom Tiroler Landestrachtenverband Plattler und Figurentänze, welche vom Publikum sehr gut aufgenommen wurden. Einige Musikgruppen lockerten das Programm auf. Landeskassier Walter Weinzierl gab zwischendurch Informationen über die Geschichte der Trachtenbewegung, das Trachtenkulturzentrum in Holzhausen, die Jugendarbeit in den Vereinen und erläuterte die jeweiligen Trachten der Mitwirkenden. Eine geballte Trachtenvorstellung am Montag brachte den Besuchern einige Unterschiede bei den Gewändern allein in unserer Region dar.

Am Ausstellungsstand wurden Druckwerke, CD-Produktionen, Spiele u.v.m. angeboten. Reges Interesse zogen natürlich die Handwerker wie Strickerinnen, Federkiel- und Zinnstiftsticker, Klöpplerinnen, Gamsbartbinder, Schneiderinnen usw. auf sich.

Die Kinold-Ausstellungs-GmbH gab hier den Trachtlern eine gute Plattform, sich in der Öffentlichkeit darzustellen, was 380 Mitwirkende auch gut nutzten.

Die nächste Messe auf der Rosenheimer Loretowiese ist bereits geplant für die Zeit von 25.03.-02.04.2017.

Walter Weinzierl
Kolbermoor

Rainer Nitzsche

Nachrichten