Trachtler präsentierten sich der Internationalen Währungskonferenz

Das wunderbar im Englischen Garten in München gelegene Seehaus war Station des Rahmenprogrammes der Internationalen Währungskonferenz. Der Bayerische Trachtenverband zeigte dabei einen kleinen Querschnitt durch die bunte Welt der bayerischen Trachten. Hilde Dufter aus Unterwössen führte die Gäste aus aller Welt in die Feinheiten der bayerischen Trachtenvielfalt ein, sie erläuterte zum Beispiel die Aufgabe des Ranzens als Geldbeutel aus vergangenen Tagen oder die vielen Arbeitsstunden, die in der Auszier eines Schalks stecken. Die Trachtlerinnen und Trachtler zeigten Gebirgstrachten aus Unterwössen, Thalham-Gotzing, Bad Feilnbach und historische Trachten aus München und Neubeuern.

Fotos: Bayerische Trachtlerinnen und Trachtler präsentierten sich im Seehaus in München Gästen der Internationalen Währungskonferenz

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg