Tag des Brauchtums am 27. April in München

Heuer wird in München auf der Theresienwiese zum 50. Male das Frühlingsfest gefeiert. Im Rahmen des Festes, das gerne als die „kleine Schwester des Oktoberfestes“ genannt wird, findet am Sonntag, 27. April vom Festring München ein „Tag des Brauchtums“ von 11 Uhr bis 18 Uhr statt. Dabei wirken mit die Gebirgsschützenkompanie des Mangfall-Leitzachtal-Gau Gotzing, die Agatharieder Blasmusik, die Gebirgsschützenkompanie Elbach-Leitzachtal, der Chiemgau-Alpenverband, der Gauverband I mit dem Gebiet Rupertigau, der Isargau sowie die Münchner Oktoberfest Musikanten mit Wolfgang Grünbauer. Der Eintritt ist frei.

Foto: Junge Chiemgauer Plattler beim vorjährigen „Tag des Brauchtums“ in München

Weitere Informationen: www.festring.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg