Sturmschäden bei Samerberger Wäldern

Einigen Schaden angerichtet hat der jüngste Föhnsturm auf dem Samerberg. Wie die Bilder vom Stephanitag zeigen, hat der Sturm in der Gegend um den Habererbach und Kreiderfelsen schwer gewütet. Wanderer, die auf dem Weg von Ried in Richtung Käseralm marschierten, mussten entwurzelten Fichten ausweichen und so manchen kleinen Umweg machen.

Fotos: Dietmar Scholz

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg