Staudacher Trachtler sind heuriger Gaufest-Gastgeber im Chiemgau

Am Freitag, 25. Juli beginnen beim Trachtenverein Staudach-Hochgern die Festlichkeiten zum 78. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes für Tracht und Sitte. Den Auftakt bildet am Freitag der Bieranstich mit der Chiemgauer Blasmusik sowie mit trachtlerischen Auftritten der Staudacher und ihrer Patenvereine.

Am Samstag sind am nachmittag eine Vorstände- und Vorplattler-Versammlung für die 23 Trachtenvereine des Gauverbandes, um 18.30 Uhr ein Totengedenken und um 20 Uhr der Gau-Heimatabend. Am Festsonntag, 27. Juli werden ab 8 Uhr die ankommenden Vereine blasmusikalisch begrüßt, um 9.30 Uhr ist Beginn des Kirchenzuges, um 10 Uhr findet ein Feld-Gottesdienst (bei ungünstiger Witterung im Festzelt) statt und als Höhepunkt der Festlichkeiten beginnt um 14 Uhr der Trachtenumzug durch das festlich geschmückte Dorf. Weitere Festzelt-Veranstaltungen sind am Dienstag, 29. Juli (17 Uhr Ochsen- und Kesselfleischessen, ab 20 Uhr Darbietungen des G´stanzlsängers „Erdäpfelkraut“, der Riederinger Musikanten und der Festvereins-Jugendgruppe), am Mittwoch, 30. Juli ab 20 Uhr ein Chiemgauer Tanzfest mit der Südtiroler Tanzlmusig, am Donnerstag, 31. Juli ab 20 Uhr ein Unterhaltungsabend mit den Kabarettisten „Da Huawa, da Meier und I“ (mit Vorverkauf), am Freitag, 1. August ab 18 Uhr das Gaudirndldrahn mit der Musik „Dax´nschnoater“, am Samstag, 2. August ein Oberkrainer-Abend mit den Kapellen „Danzlkrainer“ und „Lechner Buam“ sowie zum Abschluss am Sonntag, 3. August ab 9.30 Uhr das Gaupreisplatteln des Chiemgau-Alpenverbandes für Einzelplattler und Vereinsgruppen.

Fotos: hö/Trachtenverein Staudach – Den aktiven Dirndl und Buam des Trachtenvereins Staudach-Hochgern ist die Vorfreude auf das Gaufest schon anzumerken.

Weitere und aktuelle Informationen: www.gaufest-chiemgau.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg