Stadtführung Rosenheim „Die Straße der Bäcker und Braucher“

Insgesamt neunmal machte der deutsche Kaiser Wilhelm I. zwischen 1876 und 1885 Station in Rosenheim auf dem Weg nach Bad Gastein. Weil der Monarch meistens im sogenannten „Alten Bad“ übernachtete, wurde ihm zu Ehren im Jahr 1882 die bisherige Wiesengasse in Kaiserstraße umbenannt. Die Wiesengasse war im 15. Jahrhundert als platzartiger Zweig des Ludwigsplatzes nach Norden entstanden. Im alten Rosenheim konzentrierten sich hier die Häuser von Bäckern und Bierbrauern. Noch im Jahr 1900 waren in der Straße vier Brauereien in Betrieb. Architektonische Besonderheiten und die Geschichte bedeutender Bürgerfamilien wie Flötzinger, Rieder oder Ruedorffer stehen im Mittelpunkt der Stadtführung „Die Straße der Bäcker und Brauer“ am 22. August um 14 Uhr. Der Rundgang führt vom Treffpunkt am Mittertor durch die Kaiserstraße bis zur Loreto-Kapelle.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme! Karten im Vorverkauf erhalten Sie in der Touristinfo im KU’KO. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter: 08031/365-9061.

Andrea Aschauer

Nachrichten