Staatsempfang auf Herrenchiemsee

Bereits zum achten Male standen Prien und der Chiemsee im Mittelpunkt eines großen und internationalen Logistik-Kongresses. 350 Teilnehmer trafen sich zu einem Gedankenaustausch für zwei Tage im Yachthotel Chiemsee, im Rahmen von Exkursionen wurden die Firmen Schattdecor AG sowie FOSSIL-FESCO GmbH besucht. Gesellschaftlicher Höhepunkt des vom Priener Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ) organisierten Symposiums war ein feierlicher Staatsempfang, zu dem der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann auf die Herreninsel eingeladen hatte. Einem Gang durch das königliche Schloss folgte ein Empfang in der Schlosswirtschaft. Dabei würdigte Staatsminister Herrmann Deutschland und Bayern als weltweit führende Logistik-Länder. „Ein Exportland wie Bayern braucht Transport und Transport-Erfolge sichern auch weiterhin Wohlstand“, so der Minister, der ebenso wie LKZ-Geschäftsführer Karl Fischer als gastgebender Organisator die historische Bedeutung der Herreninsel als Wiege der bundesdeutschen Verfassung herausstellte. Die musikalische Gestaltung des Staatsempfangs im Schloss und in der Schlosswirtschaft übernahmen die Biche-Brüder aus Nussdorf am Inn. An den Feierlichkeiten nahmen auch Rosenheims neuer Landrat Wolfgang Berthaler, Chiemsee-Bürgermeister Georg Huber, Priens Bürgermeister Jürgen Seifert sowie viele weitere Vertreter des öffentlichen Lebens teil.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke vom Staatsempfang anlässlich des 8. Symposiums „Logistik Innovativ“ auf Herrenchiemsee

Weitere Informationen: www.lkzprien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg