Söllhubener Theaterer spielen heuer „Eine hüllenlose Scheineheprüfung“

Die Theatergruppe des Söllhubener Trachtenvereins spielt heuer in der Fastenzeit das Stück „Eine hüllenlose Scheineheprüfung“ von Wolfgang Bräutigam.
Aufführungstage sind: Sonntag, 01. März – Freitag, 06. März – Sonntag, 08. März – Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Neu ist ab diesem Jahr, dass die Bewirtung im Saal stattfindet. Der Saal ist bestuhlt inkl. Tische.
Karten können ab 08. Februar von 9:45 Uhr – 10:45 Uhr im Pfarrheim Söllhuben, telefonisch von 11 – 12 Uhr
0162 / 3542308 oder per E-Mail unter gtev-soellhuben@gmx.de gekauft oder reserviert werden. Restkarten gibt es ab Montag, 09. Februar bei der VR Bank Riedering Telefon 08036 7 307630.

SCHEINEHEPRÜFUNG der Söllhubener Theaterer

Eva (Maria Hirthe) und Martin (Benedikt Ganter) möchten gerne heiraten. Doch dann wird , schon wie mehrmals zuvor, die Hochzeit wieder verschoben. Das kommt der Schwester (Andrea Summerer) von Eva gerade recht. Sie quartiert kurzer Hand einen Asylbewerber (Andreas Müller) in der Wohnung der beiden ein und will Eva überreden, eine Scheinehe mit ihm einzugehen. Dem übereifrigen Hausmeister Krause (Rupert Furtner sen.) passt das gar nicht, er verpetzt das gleich bei den Eltern ( Elisabeth Ugoline & Rainer Farnbacher) von Eva und bei Frau Ernst von der Ausländerbehörde. Die Freunde ( Maria Schmid und Andreas Hilger) von Eva und Martin wollen trotzdem „Jung-gesellenabschied“ feiern und haben für Martin die Stripperin Babsi (Maria Stadler) und für Eva einen Stripper engagiert. Nach und nach trudeln alle voneinander unabhängig in der Wohnung ein und es kommt zu einem Chaos. Dann mischt da auch noch die Freundin (Walli Schmid) von Evas Mutter mit……ob hier die Scheineheprüfung der Frau Ernst überhaupt noch möglich ist?
Die Bayerische Komödie wird in drei Akten gespielt und wurde von Wolfgang Bräutigam geschrieben. Gezeigt wird das Stück, das Theaterspielleiter Konrad Fischer mit seinen Spielern einstudiert hat am 01., 06. und 08. März jeweils um 20 Uhr im Gashof Hirzinger.
Schon vor dem Theaterbesuch ist für Essen und Trinken gesorgt. Ab diesem Jahr ist der Saal mit Tischen bestuhlt.
Der Karten gibt es bei der VR Bank Riedering unter Tel: 0 80 36 / 30 76 30 oder an der Abendkasse.

Bild: Gaby Rothmayer
Text: Susi Stocker

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg