Seit 25 Jahren Ferienfreizeiten für Rumänische Kinderheime – Aktive Rumänienhilfe Chiemgau

Seit 25 Jahren organisiert Hans Alt aus Reichertsheim-Ramsau mit Unterstützung der Kongregation der Franziskanerinnen von Au am Inn die „Rumänienhilfe Chiemgau“. Und seit dem ersten Jahr werden für rumänische Kinderheime Ferienfreizeiten finanziert. Heuer bekommen Kinder vom Heim „Casa Ray“ aus Dobreni in der Nähe von Piatra Neamt die Spende in Höhe von 6.000 Euro.Damit können sich über 30 Kinder eine Woche lang an schönen Tagen erfreuen und zugleich mit ihren Betreuern das eigene Land und die eigene Kultur intensiv kennenlernen. „Wenn wir Freizeiten im eigenen Land finanzieren, dann können wir mehr bewirken als wenn wir zeit- und geldaufwendig für ein paar Tage die Kinder und Betreuer zu uns einladen“, so Hans Alt, der auf diese Weise viele Freundschaften zwischen Rumänien und Chiemgau erwirkt hat und der selbst schon oftmals vor Ort war, um sich über den Erfolg der Aktionen ein Bild zu machen. Seine nächste Reise nach Rumänien wird Hans Alt im Juli mit einer kleinen Delegation machen. Vorher wird er noch weitere LKW-Ladungen mit Sachspenden organisieren und auf den Weg bringen.

hö/Fotos: Eindrücke vom Kinderheim „Casa Ray“ in Dobreni, dorthin gehen die heurigen Spenden aus dem Chiemgau für eine Ferienfreizeit.

Nähere Informationen: Hans Alt, Pfarrer-Huber-Straße 22, 84437 Reichertsheim, Telefon 08072-3193, Telefax 08072-2719, email: info@rumaenienhilfe-ramsau.de .

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg