Schönau und Hirnsberg sind zwei Dorfwettbewerbsgewinner

Andrea Aschauer —  7. Juli 2015

Landkreis. Das Ergebnis zum Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ ist da. Während der Ort Schönau in der Gemeinde Tuntenhausen Silber und einen Sonderpreis erhält, geht an das Dorf Hirnsberg in der Marktgemeinde Bad Endorf Gold! Der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner freut sich unheimlich über das Ergebnis für Hirnsberg: „Bei der letzten Begehung zum Dorfwettbewerb, besonders beim Musizieren in der Kirche, habe ich gespürt, wieviel Herzblut die Hirnsberger für ihre Dorfgemeinschaft investiert haben. Die Vorstellung der Vereine und der große Zusammenhalt, als auch der Umgang mit der Pflanzenwelt und Baukultur waren äußerst authentisch und glaubwürdig. Ich freue mich für die Hirnsberger, sie haben es sich auch verdient.“ Der Landtagsabgeordnete Otto Lederer gratuliert Hirnsberg zu Gold und Schönau zu Silber und dem Sonderpreis des Verbandes „Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V.“: „Ich freue mich, dass die Revitalisierung der Braunau einen Sonderpreis erfahren hat, weil man hier nicht nur etwas für die Gewässergüte, sondern auch viel für die umliegende Flora und Fauna getan hat. Die Braunau wurde darüber hinaus hochwasserschutztechnisch verbessert und mit Hilfe eines Spazierwegs für die Bürgerinnen und Bürger wieder erfahrbar gemacht. Der Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ ist die wohl bedeutendste Bürgerinitiative Bayerns. Er trägt dazu bei, die soziale, kulturelle, gestalterische und wirtschaftliche Entwicklung in den Dörfern zu unterstützen. Für Hirnsberg geht es mit Gold im Landeswettbewerb nun im nächsten Jahr weiter zum Bundesentscheid.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten