Samerberger erfreuen sich an neugeborenem Kälbchen in Ebbs

Auf einer Weide in Ebbs konnten Samerberger Ausflügler am Samstag Vormittag ein erst kurze Zeit zuvor ohne menschliche Hilfe auf der Weide zur Welt gekommenes Kälbchen bei seinen ersten Aufsteh- und Gehversuchen beobachten.

Vor allem die „Tante“ (helles Fell) kümmerte sich rührend um das Kleine und unterstützte die frisch gebackene Mutter tatkräftig. Die Suche des kleinen nach der (richtigen) Milchquelle war richtig langwierig und wohl eine erste, aber letztlich schöne Lebenserfahrung.

Fotos: Dagmar Haitzinger

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg