Rühriger Förderverein für Priener Blaskapelle – Generalversammlung

Ruhig, aber rührig ist der Verein der Freunde der Blaskapelle Prien e.V. seit 25 Jahren aktiv, um die Blasmusik in der Marktgemeinde Prien weiter zu fördern. 135 Mitglieder zählt der von Ehrenbürger Michael Anner senior geführte Verein, zehn Neuaufnahmen waren im abgelaufenen Vereinsjahr zu verzeichnen. Zufriedenstellend wie die Mitgliederentwicklung waren bei der Generalversammlung im Gasthaus Schützenhaus auch die Finanzsituation und der Verlauf von Vereinsaktivitäten. Unterstützt wurde heuer unter anderem eine Auftrittsreise mit der Gemeinde Prien zur Grünen Woche nach Berlin.

Wichtig waren und sind der Vorstandschaft neben der Förderung der Blasmusik auch das Zusammenspiel mit der Musikschule Prien unter der Leitung von Brigitte Buckl und eine weiterhin gute Entwicklung der Jugendblaskapelle. Den Berichten von Schriftführer Hans Schuderer, Kassier Michael Anner junior und Vorsitzenden Michael Anner senior war zu entnehmen, dass sich der Förderverein mit seinen Schul-Kontakten zu Vorstufen-Orchester und zur Bläserklasse erfolgreich um neue und junge Nachwuchsmusikanten bemüht hat. Zudem kümmert sich der Förderverein dank der Beitragsgelder und Spenden um die Anschaffung von Noten, von Noten-Hängetaschen, von Instrumenten und Instrumenten-Zubehör sowie zuletzt von einem Dirigenten-Stuhl. Zuschüsse für Neu-Einkleidungen runden die Hilfsmaßnahmen des Fördervereins ab, der wiederum selbst unterstützt wird, unter anderem seit einigen Jahren bei der Jahresversammlung von Heiko Birkenstock, der den aktuellen Kassenstand immer wieder großzügig aufstockt. Die Entlastung der Kassenführung übernahmen die Kassenprüfer Klaus Piechatschek und Lorenz Aicher. Von der Vorstandschaft mit den Beisitzern Marlies Birkenstock, Dieter Piechatschek, Max Ziegmann und Anton Hötzelsperger wird unter anderem ein sonntägliches Adventskonzert mit der Jugend und mit den Erwachsenen sowie mit Glühweinausschank im Haus des Gastes organisiert. Außerdem soll wieder ein Musikanten-Jahrtag mit Gottesdienst in der Priener Pfarrkirche zu Ehren der verstorbenen Musikantinnen und Musikanten abgehalten werden. Für das Jahr 2016 ist ein Benefiz-Kirchenkonzert zugunsten der Restaurierung des Kreuzweges von Prien nach St. Salvator vorgesehen, voraussichtlich in der Fastenzeit in der Priener Kirche. Musikmeister Georg Rappel bedankte sich bei Dirigent Stefan Fußeder für das gute Zusammenwirken und er stellte in Aussicht, dass das neu gestaltete Probenlokal im Gasthaus Alpenblick im Rahmen eines Tags der offenen Tür von der interessierten Bevölkerung angeschaut werden kann. Das bald beginnende Gautrachtenfest in Prien wird von den Priener Blasmusikanten – sie sind die Festmusikkapelle mit sechs Veranstaltungs-Gestaltungen – als schöne Herausforderung gesehen, derzeit wird schon fleißig für die verschiedenen Abende geprobt. Zweiter Fördervereins-Vorsitzender Max Weidenspointner dankte Michael Anner senior dafür, dass er sich sehr umsichtig um das Wohl der Vereins bemüht und dass er für die verschiedenen Anliegen immer eine gute und zentrale Anlaufstelle ist.

Foto: Hötzelsperger – Blaskapelle Prien – Vor kurzem beim heurigen Trachtenfest in Söllhuben

Nähere Informationen: www.prien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg