Romantik trifft auf Moderne – Jahreskonzert der Musikkapelle Bernau am 28. März

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder ein Jahreskonzert der Musikkapelle Bernau statt. Am Samstag, den 28. März, zeigen ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle neben der großen Besetzung auch die Jugendkapelle was sie in den letzten Monaten erarbeitet haben. Solistin ist Sissy Müller.Albert Osterhammer, Dirigent der Musikkapelle, hat in diesem Jahr eine Werkauswahl zum Motto „ Romantik trifft Moderne“ zusammengestellt.  Im ersten Teil des Konzerts wird Musik aus der Romantik, also der Zeit des 19. Jahrhunderts zu hören sein. Neben Werken von Richard Strauß (Königsmarsch), Franz von Suppe (Dichter und Bauer) und George Bizet (Farandole) wird auch „Der Schwan“ aus Camille Saint-Saens „Karneval der Tiere“ zu hören sein. Wie im Original erklingt ein Violoncello als Soloinstrument. Sissy Müller von den Münchner Philharmonikern, wird diesen Part übernehmen. Sie erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren. Nach ihrem Studium an der Hochschule für Musik in München und Köln begann sie 1994 bei den Münchner Philharmonikern. Gleichzeitig wurde sie Solocellistin in dem von Claudio Abbado initiierten Mahler Chamber Orchestra und ab 2002 im Luzern Festival Orchester. Im zweiten Teil ändert sich der Musikstil. Hier wird neben traditionellen Kompositionen aus dem Bereich der Böhmischen Blasmusik auch mit „Gardenparty“ ein Werk der Funk-Fusion-Band Mezzoforte aus Island und mit „Symphonic-Rock“ eine Reihe von Hits der berühmten britischen Rockgruppen Queen und Genesis zu hören sein. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
Der Kartenvorverkauf in der Tourist-Info hat bereits begonnen (Telefon 08051-986810).

Foto: Sissy Müller, die Solistin des Abends

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg