Riesen-Bauernmarkt in der Münchner Ludwigstraße am Sonntag, 4. September

Die Münchner Innenstadt verwandelt sich am kommenden Wochenende wieder in einen riesigen Bauernmarkt: Bereits zum siebten Mal findet am Sonntag, 4. September, am Münchner Odeonsplatz und ein gutes Stück entlang der Ludwigstraße die beliebte „Bauernmarktmeile“ stattRund 110 Anbieter regionaler Spezialitäten aus ganz Bayern sind dabei und präsentieren ihre vielfältigen Schmankerl. Ob erntefrisches Obst und Gemüse, regionaltypische Wurst, Käse- und Fischspezialitäten, Bier oder Frankenwein – die Bauernmarktmeile sorgt für bayerischen Hochgenuss. Alles kann hier probiert und natürlich auch eingekauft werden. Das hat sich in München längst herumgesprochen: Die Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Besuchermagnet entwickelt, der alljährlich tausende Menschen anzieht. „Immer mehr Verbraucher wollen wissen, wo und wie ihre Lebensmittel produziert werden“, sagt Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der die Veranstaltung am Sonntag eröffnen wird. Die Bauernmarktmeile verbinde Transparenz und regionale Herkunft, das sei eine große Chance für die heimischen Erzeuger.

Die Bauernmarktmeile ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bayerischen Bauernverbands, des Bayerischen Rundfunks, der Landeshauptstadt München und des Landwirtschaftsministeriums. Die Stände haben von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet. Neben den kulinarischen Genüssen gibt auch heuer wieder ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit Livemusik. Ein großer Biergarten lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Kinderschminken, das Lernprogramm „Erlebnis Bauernhof“ und eine Hüpfburg sorgen dafür, dass der Besuch ein Spaß für die ganze Familie wird. Das detaillierte Programm mit Lageplan findet sich im Internet unter www.bauernmarktmeile.de.

Foto: Bauernmarktmeile Ludwigstraße und Odeonsplatz im Jahr 2010

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg