Priesterchor aus Ternopil zu Konzertreihe im Chiemgau zu Besuch

Insgesamt 135 Priester-Studenten gehören derzeit dem Seminar der Diözese Ternopil in der West-Ukraine an. Mit dieser Einrichtung ist der Chiemgau seit vielen Jahren durch einen Helferkreis mit Sitz auf Frauenchiemsee eng verbunden. Für dieses Jahr hat der Helferkreis mit ihrer Vorsitzenden Katharina Schmid aus Osterkam bei Höhenmoos (Gemeinde Rohrdorf) einen Chorbesuch organisiert. Die jungen, singenden und angehenden Priester kamen zu ihrem ersten Auftritt in die Pfarrkirche „Christkönig“ von Wildenwart. Bei einem Gedenk-Gottesdienst im byzantinischen Ritus erinnerten die Gäste aus der Ukraine auch an Walter Nischbach aus Brandenberg bei Wildenwart, der lange Jahre viele Hilfsgüterfahrten nach Ternopil aktiv unterstützte. Dafür dankte nach einem Besuch am Grab von Walter Nischbach bei einem Empfang im Wildenwarter Pfarrheim auch Walter Ruhland namens des Malteser Hilfsdienstes, der mit Walter Nischbach viele Fahrten, unter anderem nach Afrika durchführte. Pfarrer Vasyl Shafran, der den Chorbesuch der Priesterstudenten aus Ternopil anführte, erläuterte im Pfarrheim auch die Bedeutung ihres Wallfahrtsortes Zarvanytsya mit vielen Tausend Besuchern täglich sowie die Herausforderungen, die das vom Priesterseminar angepachtete Land mit rund 1.200 Hektar Größe mit sich bringen. Bis Montag, 19. Mai gibt es noch viele Auftritte des Chores, der auf diese Weise auch Einnahmen für seine Einrichtungen und Studenten sammelt, u.a. am Montag, 12. Mai ab 19.30 Uhr in Maria Eck bei einer Maiandacht, am Dienstag, 13. Mai (19 Uhr Rosenheim-St. Hedwig), am Mittwoch, 14. Mai (15.15 Uhr Seniorenheim Aschau und 20 Uhr Kloster Seeon), am Donnerstag, 15. Mai (17 Uhr Kloster Frauenchiemsee) am Freitag, 16. Mai (10 Uhr Siebenbürgenheim Rimsting, 10.30 Uhr Stefanihof Halfing, 15 Uhr Finkenhof Rimsting und 19 Uhr Studienseminar St. Michael Traunstein), am Samstag, 17. Mai (19 Uhr Pfarrkirche in Aschau), am Sonntag, 18. Mai (10 Uhr Kirche St. Markus in Salzburg) und am Montag, 19. Mai um 9 Uhr in Höhenmoos (mit anschließendem Frühstück und Verabschiedung).

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke vom Besuch des Priester-Studenten-Chores in Wildenwart.

Weitere Informationen: Katharina Schmid, Telefon 08032-5578

Spendenkonto: IBAN: DE61ZZZ00000796793 – BIC: BYLADEM1ROS

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg