Priener pilgerten vier Tage lang zum Marienwallfahrtsort Birkenstein

An vier Tagen machten sich insgesamt 24 Frauen und Männer aus dem Pfarrverband Prien auf dem Weg, um von Prien a. Chiemsee zum Marienwallfahrtsort Birkenstein im Leitzachtal zu pilgern. Das Pfingst-Pilgern führte nach der ersten Station auf dem Samerberg über die Einsiedelei „Mutter Gottes im Kirchwald“ nach Brannenburg, von dort über das kleine Wallfahrtskircherl Schwarzlack nach Hundham und schließlich am letzten Tag nach Birkenstein. Dort feierte die Pilgergemeinschaft in der Kirche von Birkenstein mit Pfarrer Hans Krämmer einen Abschluss-Gottesdienst. Pfarrer Krämmer bedankte sich dabei bei Monika Freund aus Mitterreith und Peter Friedrich aus Prien für die Vorbereitung und Organisation der Wallfahrt. Auch im nächsten Jahr ist für die Pfingstferienzeit eine Mehr-Tages-Fußwallfahrt für den Pfarrverband Prien vorgesehen.

Fotos: Rosi Hötzelsperger – Eindrücke vom Pfingstpilgern von Prien nach Birkenstein.

Weitere Informationen: Pfarramt Prien, Telefon 08051-1010.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg