Priener Pfarrverband pilgerte vom Chiemsee über Tirol ins Salzburger Land

Ein viertägiges Pfingst-Pilgern führte eine Gruppe aus den Reihen des Pfarrverbandes Prien von Bernau a. Chiemsee bis nach Maria Kirchental im Salzburger Land. Die Wanderung mit Gebets- und Gesangs-Pausen in verschiedenen Kirchen und an sakralen Bauten in der freien Natur führte über Ettenhausen, Kössen in Tirol, Erpfendorf, Waidering und St. Martin bei Lofer nach Maria Kirchental. Dort, in der gerne als „Pinzgauer Dom“ benannten und inmitten der Loferer Steinberge gelegenen Kirche zelebrierte Pfarrer Hans Krämmer mit der Pilgerschar einen Abschluss-Gottesdienst und er dankte dabei Monika Freund und Josef Friedrich für deren Vorbereitung, Organisation und Leitung des Pfingstpilgerns unter dem Motto „Fürchte Dich nicht, denn ich bin mit Dir“. Insgesamt legten die 25  Frauen und Männer bei ihrem Gang über die Landesgrenzen gut 60  Kilometer zurück.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke vom Pfingst-Pilgern von Bayern über Tirol ins Salzburger Land

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg