Priener Löwen starteten beim Hallenfußballturnier gegen Valdagno

Am Wochenende  traten acht Mannschaften zum traditionellen Fußball-Hallenturnier in der Franziska-Hager-Turnhalle an. Auch heuer  reiste dazu eine Auswahl aus der Partnerstadt Valdagno an. Was Erster Bürgermeister Jürgen Seifert gemeinsam mit seinem 3. Bürgermeister und Sportreferent Alfred Schelhas zum Anlass nahmen, den ausrichtenden „Priener Löwen“ als Dank für die Betreuung und Unterbringung der rund 50 Italiener in privaten Haushalten eine Spende der Gemeinde in Höhe von 1.000 Euro zu überbringen. Den symbolisch überreichten Scheck nahmen Vorstand Peter Hilfer und Abteilungsleiter Christian Knechtel mit Freude entgegen. Seifert sagte, ihn freue sehr, dass die Freundschaft mit Valdagno nicht nur Schulen betreffe, sondern auch der gemeinsame Sport regelmäßig gepflegt werde. Bevor es Seifert sich nicht nehmen ließ, im blauen Trikot das Turnier anzustoßen, verteilte die italienische Mannschaft allen Beteiligten T-Shirts, auf denen sie „Prien – Valdagno – Freunde ohne Grenzen“ sowie ein für dieses Turnier kreierte Logo aufgedruckt hatten. Ihnen bedeute dieses Treffen sehr viel, besuche man doch stets gute Freunde, betonte Massimo Pellichero. Dass zum Reisegepäck der Italiener auch einige Flaschen Rotwein aus Valdogno gehörten, sei nur am Rande bemerkt. Die Siegerehrung des Teams Alptec vollzog Alfred Schelhas am Abend im Wieniger Keller; bevor im Anschluss der zweite Platz der Italiener ausgiebig gefeiert wurde. wp

Zur Info – das Ergebnis:

1.Platz      Team Alptec

2.Platz      Team Valdagno

3.Platz      Team Naturstein Scholz

4.Platz      Team  AH Prien

5.Platz      Team Institut für Fenster und Türen (IFT)

6.Platz.     Team Feuerwehr Prien

7.Platz      Team Priener Löwen 1

8.Platz      Team Priener Löwen 2

Bericht: Petra Wagner

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg