Priener Bauerntheater probt Gespenstergeschichten

Ein ruhiges, für manche Mitglieder sogar zu ruhiges Jahr ging beim Priener Bauerntheater zu Ende. Grund für die sanfte Kritik zum Ende des 95. Vereinsjahres war der Ausfall des Weihnachtstheaters. Vorstand Franz Fritz konnte dies erklären, übernahm hierfür die Verantwortung und bekam kurz später bei den turnusgemäßen Neuwahlen wieder das Vertrauen der Mitglieder.

Von derzeit 84 Mitgliedern des Priener Bauerntheaters waren bei der Generalversammlung im Schützenhaus 32 anwesend. Unter ihnen waren Ehrenmitglied Erwin Mrotzek, Zweite Bürgermeisterin Renate Hof sowie die Gemeinderäte Daniela Stephan, Rosi Hell, Georg Fischer und Alfred Schelhas. Ausführlich über das Vereinsgeschehen und vor allem über die österlichen Theateraufführungen berichteten Schriftführerin Conny Fritz und Kassierin Gretl Fischer. Zu den Aktivitäten innerhalb des Bauerntheatervereins, der mehrfach als „große Familie“ bezeichnet wurde, gehörten auch gemeinsame Weisertwecken- und Geburtstagsfeierlichkeiten, erst vor wenigen Tagen wurde dem langjährigen Bühnenbauer Alfons Eifertinger zum 80. Geburtstag gratuliert. Der im Vorjahr ausgefallene Vereinsausflug soll heuer in jedem Falle nachgeholt werden, ein Termin steht aber noch nicht fest. Ausführlich erläuterte Vorstand Fritz die Absage des Weihnachtsstückes „Der Gespensterhof“. Aufgrund privater Gründe und beruflicher Engpässe konnten die elf Rollen nicht komplett besetzt werden, insgesamt entschied sich die Vorstandschaft nach vierzehn Absagen dafür, an Weihnachten nicht zu spielen. Nunmehr soll das Stück „Gespensterhof“, das bereits 1986 einmal vom Priener Bauerntheater erfolgreich aufgeführt worden war, überarbeitet und an Ostern gespielt werden. „Die Besetzung steht, unter anderem mit bewährten Mitgliedern wie Wilma Walter, aber auch mit zwei neuen Spielern“, so Vorstand Fritz, der noch berichten konnte, dass die Proben derzeit bereits ohne Textbuch abgehalten werden und dass die Premiere für den Ostermontag vorgesehen ist. Weitere Aufführungen im Kleinen Kursaal sind am Donnerstag, 24. April und am Freitag, 25. April vorgesehen, bei Bedarf auch nochmals am Samstag, 26. April. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 3. April.

 

Zustimmung und gleichzeitig auch Entlastung bekam die Vorstandschaft von Kassenrevisor Erwin Mrotzek. Seit 30 Jahren füllte er dieses Amt zusammen mit Wilma Walter aus, wofür es einen Extra-Dank und große Applaus gab. Eine weitere Würdigung gab es für die Eheleute Elfriede und Franz Moritz, die seit nunmehr 25 Jahren dem Priener Bauerntheater angehören und dieses immer wieder großzügig unterstützen. Zweite Bürgermeisterin Renate Hof bezeichnete das Priener Bauerntheater als wichtigen Bestandteil im Priener Gesellschaftsleben und im Jahreslauf. „Freuen wir uns auf Ostern“, so Renate Hof zum Abschluss ihres Grußwortes. Alsdann übernahm sie die Leitung der Neuwahlen, die folgende Ergebnisse ergaben: 1. Vorstand Franz Fritz, der seit neun Jahren dieses Amt ausfüllt und bereits vorher sechs Jahre Zweiter Vorstand war. Neue Zweite Vorsitzende ist Hannerl Winzek für den bisherigen Stellvertreter Sepp Furtner. Kassierin bleibt Gretl Fischer, das Amt der Schriftführerin übernimmt von Conny Fritz nunmehr Gabi Siebert. Die Kassenprüfung übernehmen zukünftig Manuela Eifertinger und Rainer Winzek. Der Spielausschuss, der fortan noch enger und aktiver mit der Vorstandschaft zusammenarbeiten soll, besteht mit Brigitte Sperger, Rosi Huber, Gabi Pfündl und Rosi Hell aus vier Frauen. Zum Bühnenbau-Verantwortlichen wurde Rudi Eichwaldt gewählt. Nach den Wahlen bedankte sich Vorstand Franz Fritz bei den Ausgeschiedenen für ihre bisherige Mitarbeit, bei den Neuen für ihre Bereitschaft sowie bei sonstigen Helfern, Unterstützern und Sponsoren wie der Trautersdorfer Musik, der Volks- und Raiffeisenbank und der Marienapotheke. Der offiziellenVersammlung im Schützenhaus endete mit einem gemütlichen Beisammensein, begonnen hatte es mit einem gemeinsamen Abendessen.

Foto/s: Hötzelsperger  1. Eindrücke vom Versammlungsabend des Priener Bauerntheaters im Schützenhaus 2. Für 25 Jahre Mitgliedschaft und großzügige Förderung wurden Elfriede und Franz Moritz ausgezeichnet. 3. Dreißig Jahre nahmen Erwin Mrotzek und Wilma Walter die Kassenprüfung für das Priener Bauerntheater vor. 4. Die neue Vorstandschaft von links: Bühnenbauer Rudi Eichwaldt, Zweite Vorsitzende Hannerl Winzek, Kassierin Gretl Fischer, Schriftführerin Gabi Siebert und Vorstand Franz Fritz.

Weitere Informationen: www.prien.de

 

 

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg