Niederbayern fahren 86 km zum Bulldogtreffen in Prien-Atzing

Die weiteste Anreise zum heurigen Bulldogtreffen in Prien-Atzing hatten acht Mitglieder des Vereins „Ois Oid Langenvils“ aus der Nähe von Landshut. Die Fahrt von Niederbayern begann um 4 Uhr in der Früh, die Ankunft war um 11.30 Uhr. Auf der 86 Kilometer langen Fahrt war in der Nähe von Eiselfing eine Reparatur notwendig, ansonsten verlief die Fahrt reibungsfrei. Erst fünf Kilometer vor dem Ziel in Rimsting kam es zum Regen, der aber dem gut ausgerüsteten Team aus Langenvils nichts ausmachte. Nach dem Fachsimpeln beim Bulldogtreffen fuhr die Kolonne aus Langenvils am frühen Abend zur Frasdorfer Hütte und übernachtete dort. Am nächsten Tag ging es dann wieder zurück nach Niederbayern. Bulldogvereins-Vorstand Sepp Bauer aus Atzing bedankte sich bei Wolfgang Grichtmaier und seinen Leuten aus Niederbayern mit einem Extra-Präsent und wünschte eine gute Heimreise.

Foto/s: Hötzelsperger    Aus dem 86 km entfernten, niederbayerischen Langenvils kamen acht Bulldogfreunde

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg