Neuer Spenden-LKW für Rumänienhilfe aus dem Chiemgau

Bereits zum wiederholten Male wurde in diesen Tagen in Ramsau bei Haag ein großer LKW voll mit gespendeten Waren beladen, um damit in Rumänien armen Kindern und Familien zu helfen. Hans Alt vom Freundeskreis „Rumänienhilfe“ freute sich nach der mehrstündigen Beladeaktion mit folgenden Worten: „Dank der tatkräftigen Hilfe aus unserem aktiven Helferkreis ist wieder ein LKW mit diversen Hilfsgütern auf dem Weg nach Rumänien. Empfänger ist die Diakonie in Alba Julia. In zwei Stunden war der große LKW fachmännisch beladen, mit 1.000 kg Käse, gespendet vom Milchwerk Jäger in Haag, vier Paletten Inkontinenzprodukten, gespendet von der Firma Hartmann AG Heidenheim sowie verschiedensten Hilfsgütern wie Bekleidung, Schuhe, Geschirr, Matratzen und Decken. Die Empfänger der Hilfsgüter in Rumänien freuen sich schon, denn die Not ist in vielen Bereichen noch sehr groß. Ein großer Dank an die vielen Spender, insbesondere auch an die freiwilligen Helfer, ohne deren Einsatz dies alles nicht machbar wäre. Dass wir nach getaner Arbeit auch noch etwas länger gemütlich bei einer guten Brotzeit beisammen sitzen durften, gehört dazu und verbindet diese eingeschworene Gemeinschaft“.
Fotos: Hötzelsperger/Alt – Eindrücke vom Beladen des jüngsten LKW für die Rumänienhilfe

Für Leute, die spenden oder beim Beladen mithelfen wollen: Nähere Informationen bei Hans Alt, Rumänienhilfe, Telefon 08072-3193

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg