Meisterwerke aus der Pinakothek der Moderne im Neuen Schloss Herrenchiemsee

Anton Hötzelsperger —  23. Mai 2014

Die Ausstellung „Königsklasse“ geht in die zweite Runde / Ausstellungsdauer: 12.07. – 28.09.2014

Ein Jahr nach der erfolgreichen Auftaktausstellung in Schloss Herrenchiemsee sin im unvollendeten Nordflügel des im Auftrag von König Ludwig II. errichteten
Schlosses wieder herausragende zeitgenössische Kunstwerke zu sehen. Jenseits des gewohnten musealen Kontexts werden dort Gemälde, Skulpturen und
Installationen von Andy Warhol, John Chamberlain, Dan Flavin, Willem de Kooning, Georg Baselitz, Arnulf Rainer, Wolfgang Laib und Fabienne Verdier gezeigt. Einige Werke, darunter die Blütenstaubarbeit von Wolfgang Laib oder die in einer einzigartigen Kalligraphie-Technik hergestellte Gemäldeserie der französischen Künstlerin Fabienne Verdier, wurden eigens für diesen außergewöhnlichen Ort ausgeführt. Andere Werke wurden in Kooperation mit den Künstlern oder ihren Nachlässen ausgewählt oder stammen aus den Beständen der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst.
Der wechselseitige und vielstimmige Dialog zwischen dem radikal in die Zukunft gerichteten Schaffen der Künstler und dem bis heute faszinierend unzeitgemäßen Schönheitsbegriff von Ludwig II., der im 19. Jahrhundert seine Verehrung für den absolutistischen König Louis XIV. und das von ihm errichtete Versailles zum Ausdruck bringt, erzeugt eine produktive Spannung. Auch die Kunstwerke stemmen sich, wie Ludwigs Königsschloss, mit ureigener Kraft aus ihrer Zeit heraus. Beide zielen weniger auf Funktion als auf zeitlose Betrachtung.
Dank der engagierten Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung, der substanziellen Förderung der International Patrons of the Pinakothek sowie der Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne wird die Fortschreibung der „Königsklasse“ in die Zukunft ermöglicht. Der Weltort
Herrenchiemsee wird dabei zu einem „anderen Ort“ für die Begegnung mit der Kunst.
Die Ausstellung „Königsklasse“ entstand in enger Zusammenarbeit mit der Bayerischen Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Die Ausstellung der Pinakothek der Moderne im Neuen Schloss Herrenchiemsee läuft von 12. Juli bis 28. September 2014.
Der Eintritt ist mit der Gesamtkarte Insel möglich, die auch eine Führung durch die Prunkräume Ludwigs II. im Neuen Schloss, den Besuch des König Ludwig II.-Museums und des Museums im Augustiner-Chorherrnstift mit den dortigen Gemäldegalerien einschließt.

Preis Gesamtkarte Insel: 10,- EUR / ermäßigt 9,- EUR.
Preis Ausstellung „Königsklasse II“ ohne Gesamtkarte:  5,- EUR / ermäßigt 3,- EUR.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten freien Eintritt.
www.herrenchiemsee.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg