Losentscheid bei 3. Bürgermeister in der Gemeinde Samerberg

CSU-Gemeinderat Christoph Heibler ist neuer Zweiter Bürgermeister in der Gemeinde Samerberg, neue Dritte Bürgermeisterin wurde per Los-Entscheid Annemarie Braun. Bei der Konstituierenden Sitzung des Samerberger Gemeinderats erhielt Heibler, der als einziger Kandidat vorgeschlagen war, 14 Ja Stimmen der 15 Gemeinderäte.Heibler folgt damit auf den langjährigen Zweiten Bürgermeister Wolfgang Maurer, der bei der Kommunalwahl 2014 nach 36 Jahren Gemeinderatsarbeit nicht mehr angetreten war. Spannender verlief die Wahl zum 3. Bürgermeister. Nachdem Annemarie Braun (ÜPW) und Simon Hager (BfS) mit jeweils sieben Stimmen gleichauf lagen, musste per Losentscheid der Posten vergeben werden. Hierbei war das Glück auf der Seite von Annemarie Braun.
Bürgermeister Georg Huber beglückwünschte seine beiden neuen Vertreter und freute sich auf sich eine gute Zusammenarbeit. Huber nahm Heibler und Braun auch den Amtseid ab, den zuvor auch die neun neuen Gemeinderäte abgeleistet hatten.

Wie bisher wurde der Bürgermeister zum Standesbeamten für Eheschließungen bestellt, neuerdings darf das Gemeindeoberhaupt auch bei der Begründung von Lebenspartnerschaften mitwirken. Nur kleine Änderungen vorgenommen hat das Gremium bei der „Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts“: der Tourismusausschuss hat künftig fünf statt vier Mitglieder, um das Stärkeverhältnis der drei Gruppierungen darstellen zu können. Der Ausschuss für Jugend, Schule und Sport wurde um den Bereich Senioren ergänzt und das Sitzungsgeld für die ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder wurde von 25 auf 30 Euro erhöht. Die vom Bayerischen Gemeindetag empfohlene Mustergeschäftsordnung für den Gemeinderat war bereits im Vorfeld mit den drei Gruppierungen abgestimmt worden, so dass der einstimmige Erlass der aktualisierten Geschäftsordnung kein Problem war. Diskussionsstoff bot allerdings der neue, vom Gemeindetag empfohlene Passus zum Ablauf der Gemeinderats-Sitzungen, wo künftig „Zuhörern das Wort nicht erteilt werden kann“. Hier käme es auch auf den Sitzungsleiter an, der diese Regelung unkompliziert in der Praxis umsetze, hieß es im Gemeinderat.

Neuerdings sollen gemeindliche Bekanntmachungen auch auf der Homepage der Gemeinde zu finden sein. Formsache war auch die Benennung der Ausschuss-Mitglieder und der weiteren Posten. Georg Strein (ÜPW) wurde zum Verbandsrat des Abwasserzweckverbands PrienAchental und Karl Leistner (BfS) zu seinem Stellvertreter bestellt. ImSchulverband Neubeuern-Rohrdorf-Samerberg ist Bettina Lang (BfS) und AlfredWiesholzer (CSU) vertreten, Christian Staber (ÜPW) sitzt künftig im Beirat der Paula Schamberger Stiftung. Stellvertreter sind Simon Hager (BfS) und Annelies Weyerer (CSU). Jugendbeauftragte bleibt Annemarie Braun (ÜPW), Stellvertreter Florian Griebl (CSU). Das neue Amt der Seniorenbeauftragten übernehmen Bettina Lang (BfS) und Annelies Weyerer (CSU).

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg