Loisachtaler Gaugruppe auf dem „Festa Bavarese“ in Peschiera del Garda

Einen besonderen Ausflug durfte die Gaugruppe vom Loisachgau von 1. bis 4. September 2016 unternehmen. Die Reise führte an den Gardasee, genauer gesagt zum „Festa Bavarese“ in Peschiera del Garda.Gespannt, was sie an diesem bayerischen Fest in Italien erwarten wird, fuhren die Deandl und Burschen unserer Gaugruppe schon gegen 6 Uhr am Donnerstagmorgen Richtung Gardasee. Kaum am Hotel angekommen ging es gleich weiter zur Piazza vor dem Rathaus in Peschiera zu einem Standkonzert, welches als Auftaktveranstaltung diente. Zusammen mit der Musikkapelle Eichenau und den Niklasreuther Goaßlern stellte die Gaugruppe ihr Können unter Beweis und machte so auf das am Freitag beginnende „Festa Bavarese“ aufmerksam. Dieses Fest wurde von Lidl Italien ausgerichtet, um so die Bayerischen Produkte in ihrem Sortiment zu bewerben.

Am Freitagmittag wurde dieses Fest dann feierlich mit Musik, Goaßler und Plattlereinlagen vor der neuen Filiale eröffnet. Nach dem anschließenden Festzug ins nahegelegene Bierzelt zapfte der Geschäftsführer von Lidl Italien das erste Fass Festbier an. Im Anschluss wurden Reden durch Ehrengäste wie Bürgermeister, dem Geschäftsführer sowie Abgeordneten des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft gehalten, bevor es für unsere Deandl und Burschen dann zum ersten Mal auf die Bühne im Bierzelt ging. Drei Tage lang gestaltete unsere Gaugruppe, musikalisch begleitet von den Gebrüdern Steigenberger, zusammen mit der Musikkapelle Eichenau, den Niklasreuther Goaßlschnoizern und der Wieslberg-Musi ein abwechslungsreiches Programm. Dieses lockte neben den Ortsansässigen auch viele Touristen und sogar unseren „Loisachgau-Fanclub“ an. Zwischen den Auftritten blieben natürlich auch noch Zeit sich an den Strand zu legen, die Stadt zu besichtigen und ein kleines Kulturprogramm.

Am späten Sonntagabend traten die Deandl und Burschen, nach einem abschließenden Sprung in den Gardasee, die Heimreise an. Mit vielen schönen und lustigen Erinnerungen an diese 4 Tage waren alle froh, als sie gegen halb 3 Uhr wieder heimischen Boden unter den Füßen hatten.

Andal Huber 2. Gauvorplattler

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg