Landwirtschaftsminister Brunner zu Besuch auf dem Langhof

Rimsting. Vor dem Frühjahrsempfang der CSU Prien nutzte der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die Gelegenheit den Langhof in Hörzing zu besuchen. Auf dem Hof von Familie Riepertinger kommen seit eineinhalb Jahren Melkroboter zum Einsatz, um einen effektiven Arbeitsablauf zu gewährleisten. Diese wurden auch vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert.

Das zweite Standbein von Kreisbäuerin Rosalinde Riepertinger und ihrem Ehemann ist seit einigen Jahren „Urlaub auf dem Bauernhof“. Staatsminister Brunner betonte, wie wichtig dieses Angebot ist: „Neben der Landwirtschaft ist der Tourismus eine wichtige zusätzliche Einnahmequelle, der Arbeitsplätze auf dem Land sichert.“ Außerdem könnten die Gäste auf Bauernhöfen von der Tierhaltung bis hin zur Erzeugung von Lebensmitteln viel lernen.

Im Anschluss an die Hofbesichtigung hatte der örtliche Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner zusammen mit dem Obmann des Bauernverbandes, Kreisrat Josef Bodmaier zu einem Fachgespräch mit den Vorständen des Bauernverbandes, des Maschinenrings, sowie der CSU-Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft geladen. Hier hatten Landwirte aus dem ganzen Landkreis die Möglichkeit mit Staatsminister Brunner Themen zu besprechen, die ihnen am Herzen liegen. So wurde insbesondere über die Bedeutung der praxisnahen Ausbildung und die vielfältigen bürokratischen Kontrollen diskutiert, die Landwirten jedes Jahr ins Haus stehen. Der Minister konnte viele Punkte gut nachvollziehen, da er selbst nach wie vor seinen eigenen Hof im Landkreis Regen betreibt. Abschließend bescheinigte Brunner den Rosenheimern eine gesunde landwirtschaftliche Struktur.

 

Download des Textes hier

Fotos: Anner/Resch

CSU-Bürgerbüro Rosenheim

Klaus Stöttner, MdL

Klepperstr. 19

83026 Rosenheim

Tel: +49-8031-3040400

Fax: +49-8031-3040500

email: annette.resch@csu-rosenheim.de

 

Andrea Aschauer

Nachrichten