Landwirtschaftsminister Brunner beim CSU-Ortsverband in Prien

Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner stattete dem Ortsverband Prien und dem Kreisverband Rosenheim von der Christlich Sozialen Union einen Besuch ab. Die Willkommensgrüße im Kleinen Kursaal im Priener Haus des Gastes sprachen Ortsvorsitzender Michael Anner junior sowie Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner. Ausführlich widmete sich der Minister aktuellen Themen und Fragen, nachdem er vor Veranstaltungsbeginn bereits zum Thema TTIP mit Vertretern mehrerer Bürgerinitiativen diskutiert hatte. Im Kursaal begann der Minister dann mit einem Lob für Prien als er sagte: „Der Auftritt der Priener Blasmusikanten, Trachtler und Liedertafel bei der heurigen Grünen Woche ist in der Bayernhalle sehr positiv aufgefallen“. Die unbedingt notwendige Neuregelung des Länderfinanzausgleichs, der weitere Ausbau eines schnellen Internets sowie Förderprogramme für Dorf- und Flurneuordnung und interkommunale Zusammenarbeit waren erste Themen. „Die Stärkung des ländlichen Raums, die Weiterentwicklung der Region über Gemeindegrenzen hinweg und die Verwurzelung mit der Heimat werden immer wichtiger“, so Minister Brunner, der auch forderte, die Bürokratie für die Bauern als Geisel der Jetztzeit abzubauen. „Bauern wollen produzieren und nicht dokumentieren“ – nach diesem Grundsatz sollen Auflagen des Arzneimittelgesetzes und der Düngeverordnung gemindert werden. Ein großes Thema in der Landwirtschaft sind die Preise für Milch, Fleisch und Getreide. In Zusammenhang mit der Herkunft und Qualität der Lebensmittel sagte Helmut Brunner: „Urlaub und Auto dürfen teuer und die Lebensmittel sollen billig sein. Deshalb appelliere ich an die Einheimischen und Gäste, dass sie patriotisch einkaufen und dass Qualität vor Preis und Masse entscheidet“. Ganz in diesem Sinne übergab Michael Anner als Dankeschön für Besuch und Vortrag an Minister Brunner einen Präsentkorb mit Spezialitäten vom Regionalmarkt Kollmannsberger. Danach wurde noch zu persönlichen Gesprächen ins Foyer vom Haus des Gastes eingeladen, dort bereiteten Mitglieder der Frauenunion mit belegten Bauernbroten der Bäckerei Müller und der Metzgerei Moritz einen kulinarischen Empfang. Die musikalische Gestaltung des Frühjahrsempfangs von der CSU übernahm die Trautersdorfer Tanzlmusi aus Prien.

Fotos: Hötzelsperger/Anner – Eindrücke vom Besuch des Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner beim CSU-Ortsverband in Prien.

Weitere Informationen: www.csu-prien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg