Landrat Neiderhell besuchte Schatzinsel

Mit einer Tüte voller Geschenke betrat  Herr Neiderhell, der mit seinem Elektroauto gekommen war, zur Überraschung der Kinder, der Eltern und dem Fachpersonal die Schatzinsel. Die Kinder packten diese voller Begeisterung aus und freuten sich über wertvolle Elementarbilderbücher. Anschließend wurden die fünf Geburtstagskerzen angezündet und  Herr Neiderhell, die Kinder, der Elternbeirat der Schatzinsel und das Fachpersonal sangen das Geburtstagslied. Nach einer Führung durch das Haus, tauschten sich der Landrat, der Elternbeirat und die Leitung der Einrichtung bei einem Frühstück aus.

Im Februar 2009 erteilte das Kreisjugendamt Rosenheim die Betriebserlaubnis und die Schatzinsel  wurde damit staatlich anerkannt. Die Schatzinsel war damals einer der ersten Kinderkrippen im Landkreis Rosenheim. Seit diesem Zeitpunkt wurden schon viele Schatzinselkindern gebildet, betreut und erzogen. Besonders freuen sich die drei Erzieherinnen der Schatzinsel Tanja Dax, Nicole Fischer und Ingrid Paul, die schon über vier Jahre in der Schatzinsel ist, dass sie die Kinder mit ihren Familien über Jahre hinweg begleiten dürfen. So besucht bereits das zweite und sogar dritte Geschwisterkind die Schatzinsel. Die ersten Schatzinselkinder gehen bereits in die Schule.

Fachpersonal mit langjähriger Krippenerfahrung

Tanja Dax komplettierte im Jahr 2012 das Erzieherdreigespann der Schatzinsel. Im Krippenjahr 2014/15 werden noch eine staatlich anerkannte Kinderpflegerin und eine Praktikantin in die Schatzinsel kommen. So ist der Personalschlüssel optimal für die Krippenkinder und die Fachkräfte können sich für jedes Kind viel Zeit nehmen. Die drei Fachkräfte verbessern laufend ihre Konzeption und passen diese an die Bedürfnisse der Kinder an. Regelmäßig bildet sich das Team der Schatzinsel bei Tagungen, Kongressen und Seminaren fort. So besuchte das gesamte Team im Februar eine Krippentagung und baute, die nun bei allen dreien – schon langjährigen Krippenkenntnisse weiter aus.

Kinderräume – Bildungsräume

Ein mit biologischen Baustoffen gebautes Haus in einer absolut ruhigen Lage, in der Nähe des Naturschutzgebietes der Hemhof-Eggstätter Seenplatte ist kindgerecht und individuell gestaltet und besitzt eine großzügige Gartenanlage.   Besonders  der Garten mit dem großen Sandkasten, dem Schaukelnest, der von den Eltern gebauten Matschstrecke, dem Fühlpfad und dem Weidentippi erobern die Kinder jeden Tag aufs Neue. Es finden viele Ausflüge in die nähere Umgebung statt.

Eine Mama der zufriedenen Schatzinseleltern sagte: „Einen besseren Platz hätten wir für unser Kind nicht finden können!“

Anmeldungen für das neue Krippenjahr sind noch möglich.

Am Samstag, den 24.05.2014 ist um 14:00 Uhr – 17:00 Uhr eine 5 -Jahresfeier mit Tag der offenen Türe statt.

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg