Konstituierende Sitzung beim Dekanatsrat Chiemsee

Der Dekanatsrat des katholischen Dekanats Chiemsee hat sich zur konstituierenden Sitzung getroffen und Vorstandschaft sowie Delegierte für Kreis- und Diözesanrat gewählt. In diesem Laiengremium haben die Vertreter die Aufgabe, gemeinsame Initiativen und Veranstaltungen der Katholiken im Dekanat vorzubereiten und durchzuführen, die Entwicklungen im gesellschaftlichen Leben zu beobachten, Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit zu vertreten und Anregungen für das Wirken des Dekanats in der Gesellschaft zu geben. Die ökumenische Zusammenarbeit ist zu fördern und zu vertiefen. Mitwirkung ist auch gefragt bei der Festlegung der Schwerpunkte und Richtlinien der pastoralen Gestaltung. Auch sollen sie dem Dekan in seinem Leitungsamt und den Geistlichen des Dekanats in Fragen des religiösen Lebens und der Seelsorge beratend zur Seite stehen.
Der Dekanatsrat kommt zweimal jährlich zur Vollversammlung zusammen und wird durch eine Vorstandschaft vertreten.

Foto: Gewählt wurden in den Vorstand für die nächsten vier Jahre:
Andrea Thalhammer, Schriftführerin; Wolfgang Stögmüller, Stellvertr. Vorsitzender und Delegierter für Diözesanrat; Michaela Leidel, Delegierte für Kreiskatholikenrat; Friedrich Seipel, 1. Vorsitzender; Theresia Schöberl, Stellvertr. Vorsitzende; Pfr. Peter Bergmaier, Dekanstellvertreter; (auf dem Bild von links nach rechts). Nicht auf dem Bild: Klaus Kunerl, Delegierter für Kreiskatholikenrat

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg