Königliche Lesung für Wildenwarter Grundschüler

Kinderbuchautorin Susanne Weber gab eine Lesung vor traumhafter Kulisse. Und für die dritte Klasse der Grundschule Wildenwart war ´diesein ganz besonderer Tag. Auf Einladung von Harald Brunnhuber von der KulturGut AG und Landtagsabgeordnetem Klaus Stöttner durften sie eine Lesung vor Schloss Herrenchiemsee erleben. Susanne Weber stellte den Schülern ihr Kinderbuch „Susi und der Mondkönig“ vor und führte sie im Anschluss durch das Schloss. Das Buch handelt von Susi, die mit ihrer Klasse Schloss Herrenchiemsee, das vor etwa 135 Jahren im Auftrag von König Ludwig dem Zweiten von Bayern errichtet wurde, besichtigen will. Im Verlaufe eines wunderbaren Frühlingstags verläuft sich Susi. Aus Tag wird plötzlich Nacht und ohne dass sie es ahnt, befindet sie sich plötzlich in der Welt des Mondkönigs und bekommt eine Schlossführung vom bayerischen König höchstpersönlich! Klaus Stöttner hatte die Kinderbuchautorin bereits im Frühjahr 2015 im Rahmen der Verleihung des Rosenheimer Gründerpreises kennen gelernt. Susanne Weber erhielt damals für ihr Erstlingswerk, das sie im Selbstverlag veröffentlichte, den zweiten Preis. Für dieses große persönliche Gründerengagement sicherte ihr der Landtagsabgeordnete zusätzliche Unterstützung zu. Diese erhielt sie nun besonders von Harald Brunnhuber, dem Vorstand der KulturGut AG, die als privatwirtschaftlicher Partner der Bayerischen Schlösserverwaltung deren Museumsshops betreibt. Brunnhuber half der Jungautorin bei der Organisation und übernahm sämtliche anfallenden Kosten, um den Kindern dieses einmalige Erlebnis zu ermöglichen. Klaus Stöttner, dem es gelungen war, Harald Brunnhuber für das Projekt zu gewinnen, wollte mit der Möglichkeit einer Lesung am Schloss Herrenchiemsee und der Führung auch die bisherige Leistung von Frau Weber würdigen: „Als Unternehmer weiß ich, wie schwer gerade die Anfangszeit für junge Gründer ist. Sehr gern helfe ich deshalb Frau Weber auf den ersten Schritten ihres Projekts und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg damit“. Die ehemalige Schlossführerin Susanne Weber hatte bei ihren Schlossführungen vor allem immer großen Wert auf die Bedürfnisse der kleinen Museumsbesucher gelegt. Um noch mehr Kinder für die bayerische Geschichte und die bayerischen Königsschlösser zu begeistern, hat sie ihre Erfahrungen aus den Führungen verarbeitet und daraus ihr erstes Werk „Susi und der Mondkönig“ entwickelt. Das Buch soll laut Weber „ein spannender Schlossführer für kleine und große Kinder“ sein. Inzwischen gibt es bereits ein Nachfolgewerk, das auf Schloss Neuschwanstein spielt.

Für die Schüler der Grundschule Wildenwart war es ein besonderer Vormittag, da sie das Schloss ganz neu erlebten und ihr Wissen mithilfe einer spannenden Geschichte erweitern konnten. Im Rahmen der exklusiven Führung durch Susanne Weber hatten die Kinder das Gefühl, ein wenig in die Rolle der Hauptfigur zu schlüpfen.

Für Klaus Stöttner leistet die Autorin und Gründerin damit auch einen wichtigen Beitrag zum Geschichtsunterricht der Grundschüler: „Spielerisch und mit viel Spaß können die Kinder hier einen Teil der Geschichte Bayerns lernen“. Auch deshalb unterstütze er das Projekt von Frau Weber so enthusiastisch.

Der Mondkönig, alias König Ludwig II. von Bayern, gab sich an diesem Tag zwar leider nicht wie im Buch selbst zu erkennen, dennoch waren alle Beteiligten sehr begeistert von der Veranstaltung. „Wir sollten das ganze nochmals nach Einbruch der Dunkelheit durchführen. Vielleicht kommt er ja dann, der Mondkönig“, fügte Klaus Stöttner mit einem Schmunzeln hinzu und freute sich über einen gelungenen Vormittag: „Der Blick in die strahlenden Kindergesichter zeigt, dass Susanne Weber mit ihren Büchern Erfolg haben wird.“

Foto: Wildenwater Grundschüler am Chiemsee

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg