Kampfkunstschule Inzell spendiert Schultaschen für Ghana-Projekt

„Tu Pusiya“ heißt – Ihr wisst es ja schon – „danke“ und kommt aus der Sprache Gurune, die in der Region in Ghana gesprochen wird, in der die meisten unserer Schützlinge leben und wo wir auch das Regentropfen College of Applied Sciences gebaut haben: im Norden Ghanas in Kansoe/Namoo.Und Kun-Tai-Ko ist der Name der Kampfsport- und Kampfkunstschule in Inzell, die Adi und Nadja Bernard leiten. Sie hatten die Idee, in ihrem sportlichen Umfeld und im Bekannten- und Freundeskreis Rucksäcke und Schulranzen zu sammeln und mit allerhand Materialien zu füllen, mit denen unsere Schützlinge in Namoo ihren Schulalltag leichter bewältigen können. Federmäppchen, Stifte, Radiergummis, Spitzer …! Vier große Postpakete á 10 kg gingen im Februar auf die Reise nach Ghana, und nun sind sie gut angekommen – in jeder Hinsicht.

Vor einer guten Woche haben die Mitarbeiter und unsere Volontärin Gitti in Namoo die Rucksäcke an die Kinder verteilt – ganz nach demokratischem System. Die Kinder durften nämlich selber wählen. Maßstab für die Reihenfolge der Auswahl war die Häufigkeit ihrer Teilnahme an unseren Nachhilfeunterrichten. Dieses System haben die Kinder schon zu anderen Gelegenheiten voll akzeptiert, und das hat auch dieses Mal ganz prima funktioniert. Allerdings wird das System auch zunehmend schwieriger anzuwenden, weil es inzwischen viele erste, zweite, dritte … Sieger gibt; mittlerweile kommen nämlich alle Kinder sehr fleißig zweimal wöchentlich zu den Nachmittagen und nehmen eifrig daran teil.

Liebe Katja, lieber Adi, liebe Bonsais, Karate- und Kickbox-Kids, liebe Kickboxer und Lil Tigers Kids wir sagen Euch heute nochmals von Herzen danke für Eure tolle Idee und Euer großes Engagement. Danke sagen wir auch allen, die etwas für die Aktion gespendet haben; und dankbar erwähnen möchten wir dabei auch unsere beiden heimgekehrten Volontärinnen Carina und Marlene, die den Kontakt zu Kun-Tai-Ko hergestellt hatten. Die Aktion ist ein sehr gelungenes Gemeinschaftswerk. Ihr alle habt unsere Kinder glücklich gemacht. Applaus, Applaus!

Jedes Kind hat eine Schultasche oder einen Rucksack bekommen, und es sind sogar noch einige übrig geblieben, die demnächst Regentropfen-Kinder in Bolga (der Kreisstadt) bekommen.

Alle Schützlinge in Namoo gingen glücklich und zufrieden nach Hause. Seht selbst …

Michaela Bauer -Sekretariat und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung Regentropfen – Bildung zum Leben
Tel. 089/ 78 06 07 85
oeffentlichkeitsarbeit@stiftung-regentropfen.com

www.stiftung-regentropfen.com

www.facebook.com/Stiftung.Regentropfen

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg