Jubiläumswallfahrt der Inngau-Trachtler am Sonntag, 16. August

Brannenburg – Zum sechzigsten Male pilgern die Trachtler des Bayerischen Inngau- Trachtenverbandes heuer zur Muttergottes auf der Schwarzlack oberhalb Brannenburg. Aus diesem Anlass hat auch Erzbischof Reinhard Marx sein Kommen zugesagt. In der Frühjahrsgauversammlung 1955 wurde auf Vorschlag des damaligen Gauvorstandes Toni Grad aus Degerndorf eine alljährliche Wallfahrt des Gaues beschlossen. Nach dem vorher schon unregelmäßig Trachtenwallfahrten nach Tuntenhausen abgehalten wurden, legte sich die Gauversammlung auf die Schwarzlack fest. Ohne Unterbrechung ziehen seitdem rund 2000 Mitglieder und 30 Fahnen immer am dritten Sonntag im August vom Brannenburger Dorfplatz den Berg hinauf. Vorbereitet wird diese Wallfahrt ebenfalls ununterbrochen vom Trachtenverein „ Sulzbergler“ Brannenburg, dem großen Dank gebührt, ebenso wie die Musikkapelle Brannenburg die auch bereits seit 60 Jahren die Messe umrahmt. Besonders erwähnenswert ist auch die Weihe der Gaustandarte des Inngaus, die im Jahre 1998 auf der Schwarzlack geweiht wurde. Aus diesem Anlass wurde vom Gauauschuß eine „Gaulinde“ vom dem Kircherl gepflanzt, die inzwischen schon einen stattliche Größe erreicht hat. Zur Gauwallfahrt gehört auch nach der Messe ein gemütliches Beisammensein, das ebenfalls aufs Beste von der Brannenburger Musi umrahmt wird. Zur Jubiläumswallfahrt ist ganz herzlich neben hoffentlich besonders vielen Trachtlerinnen und Trachtlern die ganze , der Trachtensache verbundenen Bevölkerung eingeladen. Abmarsch ist am Sonntag 16. August um 9.30 Uhr am Dorfplatz in Brannenburg.

Andrea Aschauer

Nachrichten