Jahresausstellung des Samerberger Künstlerkreises mit Künstlertreff beendet

Am Pfingstmontag fand die 14. Jahresausstellung des Samerberger Künstlerkreises, die alljährlich im Frühjahr im wunderschönen Oberschöffau bei Gastgeberin Anna Stuffer und Familie stattfindet, ihren Abschluss.
Bei herrlichem Wetter trafen sich Besucher und Künstler ab 15 Uhr zum gemütlichen Beisammensein, zu Fachsimpeleien und gegenseitigem Austausch bei Kaffee und Kuchen. Musikalisch begleitet wurde der heurige Künstlertreff von der aus Raubling stammenden Brotzeitbänd. Die namensgebende Gage, nämlich „a gscheide Brotzeit“, überreichte 1. Vorsitzende Christine Mayer den Bandmitgliedern Peter Moser, Anselm Mayerhofer und Christian Liebert angesichts der Tageszeit nicht auf dem Teller, sondern in einem Korb verpackt. Mit bekannten, aber auch allerlei selten gesehenen Instrumenten, wie Kazoo, Dobro oder Irish tin whistle, gaben die drei Musiker viele Songs aus ihrem vielseitigen Repertoire zum Besten und sorgten für gute Laune und ausgelassene Stimmung zum Abschluss dieser gelungenen Ausstellung, in der insgesamt 31 Mitglieder des SKK ihre Werke präsentiert hatten. Diese reichten von Zeichnungen über Aquarelle, Gemälde und Bilder in verschiedensten Techniken, Fotografien sowie Skulpturen aus Keramik, Bronze und Holz bis hin zu einem „Bodenobjekt“. Bei den zahlreichen Besuchern stieß die Ausstellung durch ihr hohes künstlerisches Niveau auf ausgesprochen positive Resonanz.
Nähere Informationen zur Brotzeitbänd unter www.die-brotzeitband.de

Text und Bilder: Dagmar Haitzinger

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg