HypoVereinsbank in Prien a. Chiemsee frisch renoviert

Prien (hö) – In einem neuen Gesicht präsentiert sich nach umfangreichen Umbaumaßnahmen die Hypo-Vereinsbank in Prien a. Chiemsee. Davon konnten sich bei der Wiedereröffnung auch Bürgermeister Jürgen Seifert von der Marktgemeinde Prien und Ida Brömse von den PrienPartnern ein Bild machen. Die kirchliche Segnung nahmen von der Katholischen Kirche Kaplan Joshy und von der Evangelischen Kirche Pfarrer Mirko Hoppe vor.

Die HypoVereinsbank Prien am Chiemsee hat am Dienstag den 18. August 2015, nach insgesamt fünfwöchigem Umbau ihre komplett neu eingerichtete Filiale in der Bernauerstraße 5, wieder eröffnet. Die HypoVereinsbank Prien am Chiemsee ist damit eine der modernsten Bankfilialen in der Region. Marion Hoellinger, Leiter der Privatkunden Bank der HypoVereinsbank-Niederlassung Rosenheim: „Wir sind besonders stolz, dass Prien am Chiemsee einer der Vorzeigestandorte für modernste persönliche Bankberatung in unserer Region ist. Unsere Filiale wurde mit neuester Technik und im neuen Design umgebaut und ermöglicht nun unseren Kunden und Mitarbeitern ein noch angenehmeres Zusammenarbeiten. Der Umbau zu einer der modernsten Multikanalfilialen im Chiemgau ist für uns auch ein klares Bekenntnis zum Standort Prien am Chiemsee. Denn wir zeigen hier auch künftig Flagge und erhöhen neben der Modernisierung mit zusätzlichen Qualifizierungsinitiativen für unsere Mitarbeiter auch unsere bereits mehrfach ausgezeichnete Beratungsqualität nochmals deutlich.“ Als erste Multikanalbank Deutschlands bietet die HypoVereinsbank flächendeckend die persönliche Betreuung ihrer Kunden über modernste Filialen vor Ort oder über die neue „HVB Online Filiale“ an. Dort können die Kunden ebenfalls die Betreuung mit einem festen, persönlichen Ansprechpartner über das Internet, per Telefon, eMail oder Videoberatung zu deutlich längeren Erreichbarkeitszeiten nutzen.

Marion Hoellinger: „Unsere Kunden können also heute schon wie bei keiner anderen Bank entscheiden, über welchen Kanal sie wann und wo Kontakt mit uns aufnehmen. Diese unterschiedlichen Beratungs- und Zugangswege brauchen und wünschen unsere Kunden auch, dies zeigen uns eindeutig Kundenbefragungen und das entsprechende Kundenverhalten.“ In der neu gestalteten Filiale in Prien am Chiemsee sind künftig alle 3 Beratungsplätze mit einer Video-Zuschaltmöglichkeit von Experten zu Fachthemen in das laufende Beratungsgespräch ausgestattet.

Erst im März hat die HypoVereinsbank mit dem „HVB Finanzkonzept“ ein neues interaktives Beratungsportal eingeführt, bei dem Kunden von noch mehr Transparenz, Professionalität und Hochwertigkeit in der Beratung profitieren. Der Berater geht jeden Beratungsschritt gemeinsam mit den Kunden am Bildschirm durch und schafft dadurch größtmögliche Transparenz und Nachvollziehbarkeit. So können die Kunden alle Themen – ob Geldanlage, Immobilienfinanzierung oder Altersvorsorge – auf einen Blick sehen und die Empfehlungen des Beraters im Gesamtkontext leicht nachvollziehen. Das soll es ihnen ermöglichen am Ende eigenverantwortlich eine fundierte Anlageentscheidung zu treffen. Für das neue Beratungsangebot wurde die Bank vom Institut für Vermögensaufbau bereits mit der Höchstnote „5 Sterne“ ausgezeichnet.

Der Kundenbereich wurde komplett neu gestaltet und mit neuem Mobiliar hochwertig modernisiert. Mit dem „Servicepunkt“ wurde ein eigener Empfangsbereich geschaffen, an dem die Kunden individuell begrüßt werden und Orientierungshilfe erhalten. Auch der Wartebereich in der Bernauerstraße wurde neu angelegt: Er ist nun mit Flachbildfernseher, Kaffeeautomaten, Kaltgetränken und Tageszeitungen ausgestattet. Auch die Selbstbedienungszone wurde neu gestaltet: Hier sorgen neue bauliche Elemente für mehr Diskretion, gleichzeitig wurde der SB-Bereich selbst auch heller und freundlicher gestaltet und die räumliche Abgrenzung während der Filialöffnungszeit zum Filialinnenraum weitestgehend aufgehoben. „Wir geben unseren Kunden und den Nutzern der SB-Geräte auch das Gefühl in einer unserer Filialen zu Besuch zu sein und nicht in einem isolierten und abgetrennten Bereich. Das erhöht auch das Sicherheitsempfinden bei den Kunden“, so Filialleiter Andreas Freundorfer.

Mit dem Umbau wurde die Fläche der Selbstbedienungszone um ein Drittel erweitert. „Wir bieten hier auch zwei Geldautomaten mit Einzahlfunktion an, so dass die Kunden nicht mehr an die Kassenzeiten bei Einzahlungen gebunden sind“, sagt Andreas Freundorfer.

 

 

Andrea Aschauer

Nachrichten