Gruselig schönes Faschingskranzl beim Priener Trachtenverein

Gar Gruselig ging es bei Priener Trachtlern zu, als sie zum Anfang des Gaufest-Jahres in ihr Trachtenheim zum traditionellen Faschingskranzl eingeladen hatten. “Geisterstunde auf dem Dachboden” – unter diesem Motto fanden sich viele Geister, Gespenster, blutrünstige Vampire, Fledermäuse, Spinnen, Holzwürmer, alte Schachteln, Kopflose, gruslige Untote und andere Fantasiekostümierte ein. Das Trachtenheim war wie jedes Jahr aufwendig zum Motto dekoriert, dazu hingen die Priener Aktiven als Fledermäuse von der Decke.

Das närrische Publikum erwartete wieder eine mit viel Aufwand gestaltete Einlage der Aktiven, die ein voller Erfolg und Lacher war. Die Show wurde mit kräftigem Applaus honoriert. Die Talbach-Buam aus dem Priental sorgten für einen gelungenen Abend. Auch in der schummrig beleuchteten Bar trafen sich die jungen und älteren Faschingsnarren noch zu später Stunde. Die nächsten Trachtler-Faschings-Veranstaltungen sind am Samstag, 17. Januar in der Schlosswirtschaft Wildenwart („5e hamma“) und am Freitag, 13. Februar im Vereinsheim in Atzing, dann wieder mit den Talbach-Buam.

Bilder und weitere Berichte vom GTEV Prien – www.gaufest-prien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg