Grandioses Gaufest in Prien mit „Doppelten Ude“ abgeschlossen

Noch einmal ein voll gefülltes Festzelt hatte der Priener Trachtenverein zum Abschluss eines grandiosen, bestens organisierten und vom Wetter begünstigten Gautrachtenfestes vom Chiemgau-Alpenverband. Am letzten Tag fanden sich überaus viele Vereine, Betriebe und Behörden ein, um sich beim Kesselfleischessen eine Maß Bier vom Hofbräuhaus Traunstein und eine Brotzeit aus der Küche von Manfred Werner schmecken zu lassen. Für die Musik sorgten die Mauserwegerl-Musikanten aus Aschau und für zwei kabarettistische Einlagen konnten die Priener Trachtler den Priener Uli Bauer gewinnen, der nicht nur den vormaligen Münchner Oberbürgermeister Christian Ude parodierte, sondern mit diesem gemeinsam auf die Bühne kam und Ausschnitte aus dem Programm „Der Doppelte Ude“ zum Besten gab. „Schade, dass es schon wieder vorbei ist, war so schön“ – so einige Trachten- und Bierzeltfreunde. Unter ihnen war auch der aus Übersee stammende Alois Maier, der durch die Deutz-Werke viele Berufsjahre in Afrika und Singapur verbrachte und nunmehr in Grassau zusammen mit seiner aus Peking stammenden Frau Lilli seinen Ruhestand genießt. „Ein Gautrachtenfest und einen Gauheimatabend beim Chiemgau-Alpenverband haben wir noch nie ausgelassen, wir freuen uns schon auf das nächste Gaufest beim Trachtenverein Unterwössen“, so Alois Maier, der wohl stellvertretend für viele Leute sprach.
Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Festabschluss der Priener Trachtler
Nähere Informationen: www.gaufest-prien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg