Gaudirdnldrahn in Prien – Bericht und weitere Bilder

Gaudirndldrahn in Prien – Teil II  – Lange wurde von den insgesamt 89 angemeldeten Dirndl aus den Reihen der 23 Trachtenvereine vom Chiemgau-Alpenverband geprobt, insbesondere das Tanzen, Drehen und Einfangen.

Der gastgebende Trachtenverein Prien, die drei Gauvorstände Miche Huber aus Rottau, Lambert Huber aus Wildenwart und Georg Westner aus Amerang, die insgesamt 12 Preisrichter mit ihrem Obmann Sepp Spiegelberger aus Wildenwart sowie das im Bauhof tätige Auswertungsteam unter der Leitung von Gauschriftführer Jürgen Wiegmann hatten einen langen Abend zu tun, um diese trachtlerische Großveranstaltung reibungsfrei durchzuführen. Musikalisch unterstützt wurden sie dabei von der Blaskapelle Prien, die verlässlich aufspielte.Organisiert wurde das Gaudirndldrahn von den Gauvorplattlern Donat Fischer aus Bernau, Franz Schnaiter aus Hittenkirchen und Toni Seitz aus Marquartstein-Piesenhausen, mit Gaudirndlvertreterin Susanne Singhartinger aus Grassau und Vorplattler Peter Thaurer vom Priener Trachtenverein. Sie bekamen zum Abschluss viel Lob, weil die Veranstaltung ruhig und rasch über die Bühne ging. Für die beiden Siegerinnen Regina Huber und Veronika Schlagbauer gab es den traditionellen Wanderpokal, für alle Dirndl gab es Taler und Geldbeutel als Dank und Anerkennung. Folgende Ergebnisse kamen zustande: Aktive Dirndl 1: Veronika Schlagbauer aus Schleching vor Johanna Auer aus Unterwössen (nach Rittern), Martina Huber aus Wildenwart, Martina Pfisterer aus Übersee, Franziska Noichl aus Übersee, Carina Winkler aus Frasdorf, Magdalena Löhmann aus Prien, Regina Thaurer aus Niederaschau, Elisabeth Voggenauer aus Frasdorf, Steffi Rabe aus Prien, Anna Boggusch aus Atzing und Maria Voggenauer aus Wildenwart. Aktive Dirndl 2: Regina Huber aus Übersee vor ihrer Vereinskameradin Anna Pfisterer, Anna Gründler aus Schleching, Anna Hauser aus Reit im Winkl, Marlies Huber aus Wildenwart, Tanja Bachmann aus Übersee, Alexandra Schmid aus Niederaschau, Alexandra Frank aus Hohenaschau, Marlene Rauch aus Atzing, Magdalena Weingartner aus Bernau, Stephanie Schmaus aus Höhenmoos und Veronika Thaurer aus Niederaschau. Nach der Preisverleihung zeigte die bisherige Gaugruppe ihr plattlerisches und tänzerisches Können und anschließend war großes Zusammentreffen in der Fischer-Bar und im Cafe-Zelt. Zur Unterhaltung spielte dabei die Anzwies-Musi aus Prien-Atzing auf. Nachdem die Dirndl für die neue Gaugruppe ermittelt sind, wird das Gleiche noch für die Buam erfolgen beim Gaupreisplatteln, das am Sonntag, 2. August um 9.30 Uhr für Gruppen- und Einzelplattler im Priener Festzelt an der Bernauer Straße beginnt.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Gaudirndldrahn in Prien a) die zwei Klassen-Siegerinnen Veronika Schlagbauer aus Schleching (li.) und Regina Huber aus Übersee b) die neue Gaugruppe mit 14 Dirndl sowie mit den Gauvorplattlern Donat Fischer aus Bernau, Franz Schnaiter aus Hittenkirchen und Toni Seitz aus Marquartstein-Piesenhausen sowie mit Gaudirndlvertreterin Susanne Singhartinger aus Grassau.

Foto: Die neue Gaupgruppe:

Unten:
Carina Winkler, Tanja Bachmann, Veronika Schlagbauer, Regina Huber, Anna Gründler, Marlies Huber, Alexandra Schmid,

Oben:
Franz Schnaiter, Anton Seitz, Johanna Auer, Franziska Noichl, Martina Pfisterer, Martina Huber, Anna Pfisterer, Anna Hauser, Magdalena Löhmann, Susanne Singhartinger, Donat Fischer

Nähere Informationen: www.gaufest-prien.de und www.chiemgau-alpenverband.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg