Gästeschießen der Rosenheimer Gebirgsschützen – Herbstfestbeitrag

Auf dem Schießplatz der Bundespolizei in Mintsberg fand das mittlerweile traditionelle Gästeschießen der Rosenheimer Gebirgsschützenkompanie statt. Das Gästeschießen erfolgte als „Sportliche Rahmenveranstaltung“ des Wies´n-Programms vom „Wirtschaftlichen Verband“ Rosenheim.

Hierzu waren Mannschaften der Gebirgsschützenkompanien und befreundeter Vereine geladen. Als Ehrengäste konnten Zweiter .Bürgermeister Anton Heindl, Dirtte Bürgermeisterin Frau Dr. Beate Burkl, als Hausherr Polizeidirektor Reinhard Tomm und der Bataillonskommandeur der Gebirgsschützen im Chiemgau, Fritz Kelzenberg begrüßt werden. 179 Schützen traten zum diesjährigen Wettkampf an.

Den 1. Preis im GSK – Mannschaftsschießen erzielte die GSK Rosenheim mit 358 Ring.
Den 1. Preis bei den Vereinen und Behörden errang die RK Rott am Inn 1 mit 365 Ring.

Die Gebirgsschützenkompanie Rosenheim dankt der Bundespolizei Rosenheim, dass das Gästeschiessen wieder auf der Schießanlage in Mintsberg durchgeführt werden durfte.
Auch bedankt sich die Hauptmannschaft der Kompanie bei ihren Mitgliedern für ihren aktiven Arbeitseinsatz.

Den 1. Preis im GSK – Mannschaftsschießen erzielte als beste Mannschaft die GSK Rosenheim mit 358 Ring.
Den 1. Preis bei den Vereinen und Behörden errang die RK Rott am Inn 1 mit 365 Ring.
Die Gebirgsschützenkompanie Rosenheim dankt der Bundespolizei Rosenheim, dass
das Gästeschiessen wieder auf der Schießanlage in Mintsberg durchgeführt werden durfte.
Auch bedankt sich die Hauptmannschaft der Kompanie bei ihren Mitgliedern für ihren
aktiven Arbeitseinsatz.

Bild 1: Die 3.Bürgermeisterin Frau Dr. B.Burkl überreicht den Ehrenteller, gestiftet von der Oberbürgermeisterin G.Bauer, an die beste Gebirgsschützenmannschaft Rosenheim
Bild 2 von links: Lt. Erdmann Lerch, Olt. Willi Berger, PK Rudi Pfaffinger, Polizeidirektor R. Tomm, Hpt. Josef Fischbacher
Bild 3 von links: Lt. Erdmann Lerch, Olt. Willi Berger, Hptm. Günther Hochäuser GSK-Kompanie Neubeuern
Bild 4: Die Schießstände

Hö/Fotos: Sanftl

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg