Fränkische Spargelkönigin Miriam Adel aus Schwabach gekrönt

Anton Hötzelsperger —  21. März 2014

SpargelköniginWer könnte die Vorfreude auf die bald beginnende Spargelsaison und den Einklang zwischen
Spargel und Genuss besser vermitteln als eine Spargelkönigin?
Zur Vorbereitung auf die Spargelsaison wurde zum Frühlingsanfang am 20. März 2014 in Nürnberg die neue Fränkische Spargelkönigin für die Jahre 2014 und 2015 gekrönt. Miriam Adel heißt die neue Königin. Sie stammt aus dem Spargelbetrieb Herbert Adel in Schwabach in Mittelfranken, ist 21 Jahre alt und studiert in Erlangen Politikwissenschaft/Medienwissenschaft.
Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Adel in Schwabach wird auf 12 Hektar Spargel angebaut, der im eigenen Hofladen und im regionalen Einzelhandel verkauft wird. Die neue Spargelkönigin hilft seit ihrer Kindheit beim Spargelanbau mit. Sie kennt sich von der Pflanzung bis zur Ernte und zur verkaufsfertigen Aufbereitung bestens aus. Mit einem feierlichen Zeremoniell krönte die bisherige Fränkische Spargelkönigin Theresa Sterk aus Großlangheim, unterstützt von ihren Vorgängerinnen Birgit Kretschmann und Eva Boss, beide aus Nürnberg, sowie Kathrin Güthlein aus Hausen und den Spargelprinzessinnen Christine Scherzer aus Nürnberg sowie Regina Seitz aus Allersberg die neue Regentin.
Als Fränkische Spargelkönigin erfüllt Miriam Adel eine wichtige Öffentlichkeitsaufgabe. Sie ist Sympathieträgerin für viele Anlässe. Bei Spargel-Saisoneröffnungen, Spargelmärkten, Hoffesten und auf Messen stellt sie den fränkischen Spargel vor und beantwortet die Verbraucherfragen zum Thema Spargel.
Miriam liebt fränkischen Spargel in einer modernen Zubereitungsart. Ihr Lieblings-Spargelrezept ist Spargelpfanne mit Rucola. Dazu wird Spargel in Stücke geschnitten und bissfest angebraten. Das genaue Rezept sowie weitere Informationen zur Königin, zum Erzeugerverband und zu den Möglichkeiten, frischen fränkischen Spargel direkt bei Spargelbauern einzukaufen, können auch im Internet unter www.spargel-franken.de abgerufen werden.
Seit 1998 wird in Franken eine Fränkische Spargelkönigin gekrönt. Die Repräsentantin wird in geheimer Wahl vom Beirat des Spargel-Erzeugerverbandes Franken e.V. für zwei Jahre gewählt. Der Fränkische Spargel ist seit März 2013 auch als geschützte geografische Angabe bei der EU eingetragen.

Nürnberg, 20. März 2014
Theo Däxl, Spargel-Erzeugerverband Franken e.V.
Spargel-Erzeugerverband
Franken e.V.
www.spargel-franken.de
Geschäftsstelle: Max-Joseph-Straße 9, 80333 München

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg