Filmland Chiemsee-Alpenland – neue Produktionen

Die Region Chiemsee-Alpenland wird als Filmkulisse insgesamt immer beliebter. Seit dem Kick-Off des Projekts „Filmland Chiemsee-Alpenland“ im vergangenen Herbst, als 35 Filmschaffende aus ganz Bayern einen Tag lang Locations in der Region besichtigten, mehren sich die Drehanfragen und -arbeiten von Filmproduktionsgesellschaften.
Jüngster Erfolg: In Zusammenarbeit mit Chiemsee-Alpenland Tourismus wurden Drehorte im Westen und Süden des Landkreises Rosenheim für eine große deutsche Kinofilmproduktion gefunden. Die Dreharbeiten finden Ende August/Anfang September statt, allein für diese Filmproduktion werden 1.600 Übernachtungen für die Region generiert. Ebenfalls erfreulich: In Wasserburg wurden jetzt – ebenfalls als Ergebnis aus der letztjährigen Locationtour – Szenen für die „Weißblauen Geschichten“ gedreht. Besonders erfreulich: Auch im Film heißt die Stadt Wasserburg.

Foto Hötzelsperger: Auch der Samerberg innerhalb der Film-Region Chiemsee-Alpenland ist immer wieder Schauplatz für Dreharbeiten. So vor wenigen Jahren als Regisseur Hans (re.) mit Andreas Giebel (li.) und Matthias Brandt (2. von re.) einen Sommer lang für „Polizeiruf 110“ am Samerberg drehte. Unsere Aufnahme zeigt die Filmgäste in Grainbach mit Bürgermeister Georg Huber.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg