Festliches Kirchenpatrozinium in Törwang am Samerberg

Eines starken Besuches konnte sich der Patroziniums-Wort-Gottesdienst in der Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ in Törwang am Samerberg erfreuen. Passend zum Festtag war das Gotteshaus von den Mesnerinnen schön geschmückt worden, der Kirchenchor unter der Leitung von Jürgen Gieck sang die Festmesse von Charles Gounod und insgesamt 31 Ministrantinnen und Ministranten bildeten den großen Altardienst. Diakon Günter Schmitzberger segnete die vielen und bunten Kräuterbuschen (aufgrund der Sommerhitze fehlten allerdings heuer einige Kräuter) und er erzählte noch aus seiner Kindheit: „…ich weiß noch, dass meine Oma an Maria Himmelfahrt immer ganz viele Kräuterbuschen zum Segnen mitgenommen hat. Diese verteilte sie anschließend auf unserem Bauernhof: am Dachbalken, im Stall, in der Scheune und natürlich am Herrgottswinkel in der Bauernstube. Irgendwie gaben sie mir das Gefühl von Sicherheit. Einen mischte sie sogar unter das Futter für die Kühe. Es sollte sie vor Unfall und Gefahr schützen. Schmunzelnd sagte sie auch, dann geben sie mehr Milch…”

hö/Fotos: Rainer Nitzsche – Eindrücke vom festlichen Kirchenpatrozinium in Törwang am Samerberg

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg