Erzbischof Vasyl Semeniuk kommt am 6. November nach Wildenwart

Hohen kirchlichen Besuch bekommt der Chiemgau am Festtag des Heiligen Leonhard, 6. November. Auf Einladung des Freundeskreises von Ternopil wird der Erzbischof aus Ternopil, Vasyl Semeniuk ab 19 Uhr im Pfarrheim „Christkönig“ in Wildenwart aktuell aus seiner Diözese berichten.

Begleitet wird der Bischof aus der Ukraine von Pfarrer Firman, der u.a. eine Bäckerei in einem sehr armen Ort aufbauen will (der Erlös aus dem Verkauf beim Christkindlmarkt auf der Fraueninsel ist für den benötigten Backofen bestimmt), sowie von Pfarrer Shafran (er hat im Frühjahr den Chor begleitet). Sie werden über die geplanten Projekte berichten bzw. was mit den Spenden beim diesjährigen Chorbesuch bewerkstelligt werden konnte (Solaranlage auf dem Dach des Priesterseminars in Ternopil.

Es besteht bei dem Treffen auch die Gelegenheit, Waren, die zum Verkauf beim Markt auf der Insel bestimmt sind, abzugeben. Des weiteren gibt es Informationen über die Organisation des Verkaufs durch den Freundeskreis, der sich seit Wochen mit Bastelabenden auf einen eigenen Verkaufsstand beim heurigen Christkindlmarkt auf der Fraueninsel vorbereitet.

Foto: Hötzelsperger – Erzbischof Vasyl Semeniuk bei einem früheren Besuch auf der Fraueninsel

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg