Erfolgreiche Leistungsprüfung bei Feuerwehr Atzing

Bereits zum zweiten Male in diesem Jahr stellte sich ein Löschtrupp der Freiwilligen Feuerwehr von Atzing den Herausforderungen einer Leistungsprüfung. Nach mehrwöchiger Übungszeit kam es am und im Feuerwehrhaus zu den praktischen und theoretischen Prüfungen, die im Ergebnis allesamt erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Prüfer waren Kreisbrandinspektor Franz Hochhäuser aus Prutting, Kreisbrandmeister Franz Hügel aus Bernau sowie als Schiedsrichter Rainer Sonnenhauser aus Prutting. Zur Leistungszeichenabnahme gehörten verschiedene Fragen und Kenntnisse am Mann, zum Feuerwehrauto und beim Aufbau einer Löschleitung, die Aufgabenstellungen wurden vor Beginn ausgelost. Sozusagen pünktlich zum Prüfungsbeginn setzte der Regen ein, doch Wasser von oben störte die Feuerwehrler nicht. Alle Mitglieder der Löschgruppe unter der Leitung von Gruppenleiter Paul Huber bestanden den Test und so bekamen die entsprechenden Abzeichen Maschinist Leonhard Jell (Stufe 4 – je höher die Stufe, umso öfter hat der jeweilige Feuerwehrmann erfolgreich an Leistungsprüfungen teilgenommen), Thomas Schlosser (Stufe 4), Michael Wallner (Stufe 5), Florian Hamberger (Stufe 3), Patrick Müller (Stufe 3), Georg Müller (Stufe 6) sowie Martin Loferer und Fabian Lehmann (je Stufe 1). Nach der Prüfung wurden alle Ergebnisse noch ausführlich analysiert, dabei bedankten sich auch Feuerwehrvorstand Andreas Riepertinger und Kommandant Hans-Peter Riepertinger bei der Leistungsgruppe für ihren gezeigten Einsatz. Zum Abschluss gab es im Florianstüberl noch eine von der Gemeinde Prien spendierte Brotzeit.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Leistungsprüfung der FFW Atzing

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg