Empfang für Chiemgauer Trachtler im Priener Rathaus

In der Regel fand bislang als Vorspann für ein Gautrachtenfest beim Chiemgau-Alpenverband samstagnachmittags eine Vorstands-, Vorplattler- und Informationsversammlung statt. Die Priener Trachtler schlugen zum Auftakt des 79. Gautrachtenfestes allerdings eine andere Form vor und mit Unterstützung der Gemeinde Prien kam es somit zu einem Empfang im Rathaus. Aufgrund der Witterung musste kurzfristig und mit Unterstützung der Bauhof-Mitarbeiter dieser Empfang in den Großen Sitzungssaal verlegt werden. Dort hieß Priens Trachtenvorstand Klaus Löhmann die große Chiemgauer Trachtenfamilie sowie Trachtler-Gäste aus Kanada willkommen. Sein besonderer Gruß galt Pfarrer Klaus Hofstetter, dessen Evangelischen Kollegen Mirco Hopf und den Delegierten aus dem Chiemgau. „Auf die Trachtler wird geschaut“, so der Priener Bürgermeister Jürgen Seifert, der auch fortan um Geschlossenheit, Frieden und Flüchtlings-Verständnis bat. Gau-Vorstand Miche Huber dankte seinerseits für die freundliche Aufnahme in Prien und er sagte zum Gaufest: „Dieses ist wahrlich kein Selbstläufer mehr, das Gaufest ist vielmehr ein Schaufenster, zeigen wir uns deshalb mit heruntergenommener Vereinsbrille und über den Tellerrand hinausschauend“. Im Herbst – so Miche Huber weiter – bitte er um neue Bereitschaften bei den Herbst-Neuwahlen. Die Feierstunde im Rathaus gestaltete die Priener Blaskapelle musikalisch.

Fotos: Hötzelsperger – Empfang für Chiemgauer Trachtler im Großen Sitzungssaal in Prien.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg