Einweihungsfeier im Atrium in Prien – Ort der Begegnung

Lange Zeit diente es als Treffpunkt für Jugendliche – mittlerweile ist das Atrium am Sportplatz von Prien in den Köpfen der Bewohner schon fast in Vergessenheit geraten. Doch nun soll hier ein kleines Veranstaltungszentrum für Menschen jeden Alters und jeder sozialen Schicht entstehen und sich zu einem Ort der Begegnung etablieren.Von A wie Ausstellung bis Z wie Zusammenkunft, das Atrium in Prien wird künftig ein Zentrum für kleinere Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art. Die einmalige Lage am Ortsrand in Richtung Bernau sowie ein großzügiges Parkplatzangebot machen den einstigen Jugendtreff zu einem attraktiven Ort für vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Bereits im März 2016 wurden erste Schritte unternommen, um die Räumlichkeiten auf Vordermann zu bringen. Gemeinsam mit Personen des Helferkreises, Asylbewerbern und Mitgliedern des Jugendrats wurden die ehrenamtlichen Renovierungsarbeiten unter der Leitung von Gemeinderat Martin Aufenanger durchgeführt. Nun steht der Eröffnungsfeier am Freitag, 13. Mai nichts mehr im Wege. Das Fest beginnt um 19 Uhr mit der Begrüßung und offizielle Eröffnung durch den Ersten Bürgermeister Jürgen Seifert. Das musikalische Rahmenprogramm wird von der Schulband der Realschule Prien dargeboten. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die „Wirte Elf“ der Prien Partner mit frisch zubereiteten Leckereien vom Grill. Das Atrium solle ein Ort der Begegnung werden, betont Eva Munkler, Gemeinderätin und Sozialreferentin der Marktgemeinde. „Neben kulturellen Veranstaltungen kann der Raum von Gruppen jeden Alters und jeglicher Herkunft genutzt werden“, so Munkler. Bei Anfragen über die Verfügbarkeit kann man sich ab Donnerstag, 16. Juni 2016 direkt an Frau Munkler im Rathaus, Rathausplatz 1 unter Telefon +49 8051 606-0 oder +49 8051 606-11/12 (Vorzimmer) wenden.

Foto: Stellvertretend für die Mitwirkenden trafen sich vorab im Atrium (v.l.n.r.): Partnerschaftsreferentin Ida Brömse, Sabine Westermeyr von den Prien Partnern, Gemeinderat Martin Aufenanger, Eva Munkler (Referentin für Soziales der Marktgemeinde und federführend im Helferkreis Asyl Prien) und Andrea Hübner (Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH).

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 oder unter Telefon +49 8051 6905-0 und info@tourismus.prien.de sowie www.tourismus.prien.de.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg